präsentiert von
Menü
Abschluss gegen FCN II

FCB II will Fans 'mit Heimsieg beschenken'

Schlussspurt für die zweite Mannschaft des Rekordmeisters. Am Freitag (19 Uhr) treffen die Schützlinge von Trainer Erik ten Hag im Grünwalder Stadion auf die Reserve des 1. FC Nürnberg. Die Münchner, die zuletzt zehn Mal in Folge ungeschlagen blieben, streben im letzten Spiel der Regionalliga Bayern einen weiteren Dreier an. „Wir freuen uns auf das Spiel und wollen unsere treuen Fans mit einem Heimsieg beschenken“, sagte der Niederländer vor den letzten 90 Minuten dieser Saison.

Für das große Ziel hat es in dieser Saison leider nicht gereicht; die Vizemeisterschaft ist dem letztjährigen Staffelmeister aber immerhin nicht mehr zu nehmen. „Die Mannschaft hat sich nach einem etwas durchwachsenen Start stetig gesteigert und ich bin stolz auf die Entwicklung, die das Team genommen hat. Wir haben eine fantastische Rückrunde gespielt, jeder Einzelne meiner Jungs hat sich verbessert“,  resümiert ten Hag.

Buck und Schweinsteiger beenden Karriere

In der Partie gegen die Zweitvertretung der Clubberer wird Tobias Schweinsteiger das letzte Mal das Trikot der Bayern tragen und seine aktive Karriere beenden. „Es ist schon ein komisches Gefühl und mit Sicherheit ist auch ein bisschen Wehmut dabei. Aber ich freue mich auf die Aufgaben, die in Zukunft auf mich zukommen werden.“ Auch Routinier Stefan Buck, der aufgrund einer Zehenverletzung die komplette Rückrunde passen musste, wird nach dem Saisonfinale seine Schuhe an den Nagel hängen.

Insgesamt haben die Münchner von bisher absolvierten 33 Partien ganze 22 Spiele gewonnen, sechs Mal die Punkte geteilt und nur fünf Niederlagen kassiert – 72 Punkte stehen zu Buche. Auch in Sachen Torausbeute und -verhinderung stehen die Bayern hinter den Kickers auf dem zweiten Rang. 60 erzielte und nur 27 kassierte Treffer stellen jeweils den zweitbesten Wert der Liga dar. „Man muss sagen, dass wir eine gute Saison gespielt haben, jedoch waren die Würzburger etwas konstanter als wir. Dennoch können wir mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein“, zieht Michael Tarnat, der sportliche Leiter des FC Bayern München junior teams, ein versöhnliches Fazit.

Weitere Inhalte