präsentiert von
Menü
Inside

DFB-Frauen stürmen ins WM-Viertelfinale

Die Deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft ist ins Viertelfinale der Weltmeisterschaft in Kanada eingezogen. Im Achtelfinale setzte sich das Team von Bundestrainerin Silvia Neid gegen den Weltranglistenfünften Schweden mit 4:1 (2:0) durch und trifft am kommenden Freitag auf den Sieger der Partie Frankreich gegen Südkorea. Anja Mittag (24. Minute), Celia Sasic (36./Foulelfmeter) sorgten für die 2:0-Halbzeitführung der DFB-Elf, bei der die beiden Münchnerinnen Leonie Maier und Melanie Leupolz in der Startelf standen. Erneut Sasic (78.) und Dzsenifer Marozsan (88.) machten vor 22.486 Zuschauern nach der Pause den Sieg perfekt, Linda Sembrant (82.) gelang lediglich das zwischenzeitliche 1:3 für Schweden. In der Schlussphase wurde auch Lena Lotzen eingewechselt, FCB-Spielführerin Melanie Behringer blieb ohne Einsatz.

FCB-Basketballer verpassen knapp die Titelverteidigung

Es hat nicht sollen sein! Die Basketballer des FC Bayern haben die Titelverteidigung um die Deutsche Meisterschaft knapp verpasst. Im bis zur letzten Sekunde dramatischen und hoch spannenden fünften und entscheidenden Spiel der Finalserie unterlagen die Münchner am Sonntag bei den BROSE Baskets Bamberg mit 84:88 (36:49) und mussten sich nach dem Erfolg in der Vorsaison dieses Mal mit der Vizemeisterschaft zufrieden geben. Die Gastgeber starteten mit einem furiosen 9:0-Lauf und sahen bis Mitte des letzten Viertels schon wie der sichere Sieger aus. Doch dann startete der FCBB eine furiose Aufholjagd und kämpfte sich Punkt für Punkt heran - fünf Sekunden vor Schluss betrug der Rückstand nur noch zwei Punkte. Doch am Ende reichte es nicht, Bamberg holte sich den siebten Meistertitel.

Weitere Inhalte