präsentiert von
Menü
'Unglaublich'

'Super-Bayern!' Euphorischer Empfang in Peking

Die Augen waren noch klein, als die Spieler des FC Bayern München am Freitag nach rund neun Stunden Flug um 11:05 Uhr Ortszeit (5:05 Uhr MESZ) das Flugzeug verließen und chinesischen Boden betraten. Doch spätestens eine halbe Stunde später war die Müdigkeit abgeschüttelt. Denn: Rund 1.000 kreischende Fans bereiteten dem deutschen Rekordmeister in Peking einen atemberaubenden Empfang. Links und rechts, nur Menschen mit Bayern-Trikots und Smartphones, die ein Foto nach dem anderen schossen.

Das haben selbst Philipp Lahm, Manuel Neuer und Co. noch nicht so oft erlebt, die alle selbst ihre Handys zückten, um Videos zu drehen. „Super-Bayern, Super-Bayern“ - die Chinesen stimmten sogar deutsche Fangesänge an! „Echt unglaublich“, fand Neuer, bei dem das Geschrei am lautesten war. Auch Fotos mit den Weltmeistern Philipp Lahm, Thomas Müller, Mario Götze und Jérôme Boateng waren heiß begehrt.

Nachdem die Mannschaft dann den Bus erreicht hatte, ging es weiter zum Hotel, wo erst einmal zu Mittag gegessen wurde. Im Laufe des Nachmittags (Ortszeit) findet dann im Pekinger Olympiastadion (Bird's Nest) eine Pressekonferenz mit Pep Guardiola, Lahm und Boateng statt, direkt im Anschluss das erste Training. fcbayern.de ist natürlich vor Ort und hält Sie auf dem Laufenden!

Weitere Inhalte