präsentiert von
Menü
Robben zurück

FCB startet Supercup-Vorbereitung

Zwei Tage hatten die Profis des FC Bayern Zeit, die Strapazen der achttägigen China-Reise samt Jetlag, Zeitumstellung und Klimawechsel zu bewältigen. Nach dem freien Wochenende haben die Spieler des deutschen Rekordmeisters am Montagvormittag wieder die Arbeit aufgenommen und damit auch die Vorbereitung auf das erste Pflichtspiel der Saison, dem Finale um den deutschen Supercup am kommenden Samstag (20:30 Uhr) bei DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg.

Und die gute Nachricht dabei: Arjen Robben kehrte nach gut zehn Tagen Pause wieder ins Mannschaftstraining zurück. Der Niederländer, der wegen muskulärer Probleme auf die Reise nach Asien verzichten musste, nutzte die Zeit in München, um individuell an seiner Fitness zu arbeiten. „Ich habe sehr gut arbeiten können und genau wie geplant einen richtig guten Aufbau gemacht. Ich bin sehr zufrieden“, meinte Robben bei FCB.tv News nach seiner ersten Übungseinheit mit den Kollegen.

Nicht auf dem Rasen waren neben den langzeitverletzten Franck Ribéry, Holger Badstuber und Jan Kirchhoff auch Dante, Medhi Benatia und Javi Martínez. Das Trio absolviert weiterhin ein individuell abgestimmtes Aufbauprogramm und wird Schritt für Schritt auf die Rückkehr ins Mannschaftstraining vorbereitet. So soll Benatia, der am Montag eine leichte Laufeinheit einlegte, bereits in Kürze wieder mit dem Rest des Teams trainieren, während sich Dante und Martínez noch etwas gedulden müssen.

Aber auch ohne die rekonvaleszenten Akteure konnte Guardiola am Montag 21 Feldspieler sowie vier Torhüter zur ersten Einheit der Woche begrüßen, bei der rund 2.500 Zuschauer ihre Stars aus nächster Nähe zuschauen konnten. In den verbleibenden Tagen wird Guardiola seine Spielern dann noch den nötigen Feinschliff verpassen, um am Samstagabend in der Volkswagen-Arena den ersten Titel in Angriff zu nehmen.

Weitere Inhalte