präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U17 mit Testspielsieg gegen Vizemeister Leipzig

Rund 200 Kinder und Jugendliche, aufgeteilt auf zehn Mannschaften (U9 bis U19), jagen im junior team des FC Bayern dem Ball nach. Woche für Woche sind sie weit über München hinaus im Einsatz. fcbayern.de liefert die aktuellen Ergebnisse.

U19 mit 4:2-Erfolg gegen Unterhaching

Nächster Testspielsieg für die U19 des FC Bayern. Am Samstag konnte die Mannschaft von Trainer Holger Seitz auch ihren dritten Test für sich entscheiden. Gegen die U19 der SpVgg Unterhaching gingen die Bayern durch Tore von Meritan Shawani und Simon Schurr in Führung. „Mit den ersten 30 Minuten bin ich zufrieden, das ging schon in die richtige Richtung“, meinte Seitz. Im zweiten Spielabschnitt gelang Unterhaching der Anschluss, ehe ein Eigentor der Hachinger den alten Abstand wiederherstellte. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 3:2 stellte Schurr mit seinem zweiten Tor an diesem Tag den 4:2-Endstand her. „Wir haben zwischenzeitlich ein wenig die Kontrolle über das Spiel verloren. Insgesamt haben wir uns viele Chancen herausgespielt, diese aber zu selten genutzt. Darüber hinaus haben wir zu viele Möglichkeiten zugelassen“, so Seitz nach der Partie.

Sieg gegen Aalen & Leipzig für U17

Erneuter Doppelerfolg für die U17-Junioren an diesem Wochenende. Am Samstag setzte sich die Mannschaft von Trainer Tim Walter gegen die U17 des VfR Aalen deutlich durch. An der Säbener Straße besiegte der FCB die Aalener mit 6:1. Einen Tag später testeten die Münchner in Miesbach gegen den amtierenden Deutschen U17-Vizemeister RB Leipzig und konnten ebenfalls einen Sieg bejubeln. Manuel Wintzheimer schoss dabei das goldene Tor zum 1:0-Erfolg für die Bayern. „Am Samstag haben noch einige Dinge gefehlt, das Spiel gegen Aalen hat mir nicht so gut gefallen“, meinte Walter, der sich mit dem Auftritt seiner Schützlinge am Sonntag gegen Leipzig aber deutlich zufriedener zeigte: „Wir haben teilweise guten Fußball gespielt und auch mit dem Umschaltspiel können wir zufrieden sein.“ Am Montag bricht die U17 des FCB nun zu einem Trainingslager in Walchsee/Tirol auf.

U16 unterliegt in letzter Minute

Im ersten Testspiel der neuen Saison musste sich die U16 des FCB der U17 des FC Astoria Walldorf mit 3:4 geschlagen geben. Dabei begann die Partie aus Sicht der Münchner, die am Donnerstag in die Vorbereitung gestartet waren, gut. An der heimischen Säbener Straße konnte das Team von Trainer Peter Wenninger mit 2:0 in Führung gehen. Doch den Gästen gelang es, die Partie zu drehen. Auch der Ausgleichstreffer des FCB zum 3:3 reichte nicht, in der letzten Spielminute traf Walldorf noch zum 3:4-Endstand. „Wir haben gut angefangen und ansehnlichen Fußball gespielt. Die Gegentore sind aus unserer Sicht etwas unglücklich gefallen und zum Ende ist uns die Kraft ein wenig ausgegangen“, meinte Wenninger. Die Treffer für die Bayern erzielten Progon Maloku (2) und Can Karatas. „Für das erste Spiel und vor dem Hintergrund, dass wir erst zweimal trainiert haben, war das schon in Ordnung“, so Wenninger.

Neue U9 mit Turniersieg und Platz zwei

Die neue U9 des FC Bayern durfte am Samstag ihren zweiten Turniersieg bejubeln. Bei einem stark besetzten Turnier des ESV Freimann konnte sich die Mannschaft von Trainer Christian Hufnagel am Samstag durchsetzen. Gegen die jahrgangsälteren Teams gelangen dem Nachwuchs des Rekordmeisters in fünf Spielen vier Siege bei einem Torverhältnis von 15:2. Im Finale gewann der FCB gegen den amtierenden Münchner Stadtmeister, die U9 des Gastgebers ESV Freimann, mit 1:0. „Das neue Team hat die erste sehr schwierige Aufgabe mit Bravour gemeistert“, meinte Hufnagel. Am Sonntag erreichte der Nachwuchs des Deutschen Meisters bei einem Turnier des BFC Wolfratshausen den zweiten Platz. Von acht Spielen konnte der FCB viermal gewinnen, erst im Finale musste man sich gegen die körperlich überlegene Mannschaft vom FC Eichenau knapp mit 1:2 geschlagen geben. „Die Jungs haben das super gemacht gegen die jahrgangsälteren Teams. Die neue Mannschaft wächst überraschend schnell zusammen“, so Hufnagel. Auch bei einem Geschicklichkeitswettbewerb nach der Siegerehrung konnte das Team den tollen zweiten Platz bestätigen.

Weitere Inhalte