präsentiert von
Menü
Saison-Ausblick

Lahm: 'Es gibt einen Rekord zu knacken'

Der Gang der Spieler ist schleppender geworden. Die Trainingseinheiten sind intensiv, im Hotel gibt es zusätzliche Fitnesseinheiten. Dazu die feuchte Hitze, die Reisen. Der FC Bayern schlägt auf seiner Audi Summer Tour ein hohes Tempo an. „Bislang läuft es ganz gut. Wir müssen genauso weitermachen“, berichtete Xabi Alonso am Dienstag über den Stand der Vorbereitung.

Die Münchner legen in diesen Tagen den Grundstein für eine hoffentlich erfolgreiche Saison. Die Ziele sind wie immer die gleichen: „Wir haben den berechtigen Anspruch, in allen Wettbewerben weit zu kommen“, erklärte Philipp Lahm in einem Pressetalk im Teamhotel in Shanghai, „es gibt einen Rekord zu knacken, viermal hintereinander Deutscher Meister zu werden. Das wäre schon was Besonderes.“

Der Kapitän ist davon überzeugt, dass die Mannschaft auch in dieser Saison „wieder um alle Titel“ mitspielen werde. „Wir haben einen starken Kader, alle Positionen sind topbesetzt.“ Lahm zählte auf: Manuel Neuer, Thomas Müller, Jérôme Boateng, David Alaba, Holger Badstuber - „das sind alles Spieler, die in einem sehr, sehr guten Fußball-Alter sind.“

Auch Alonso blickt der neuen Saison zuversichtlich entgegen: „Wir sind mit diesem Kader gut genug, um gegen jeden mithalten zu können.“ Er selbst hofft, dass sein zweites Jahr beim FC Bayern „noch einfacher“ werde. „Ich fühle mich sehr wohl, weil ich jetzt die Abläufe hier besser kenne. Ich habe mich gut eingefügt.“ Auch beim Deutschlernen kommt Alonso bestens voran.

Von Shanghai hat der 33-Jährige noch nicht allzu viel sehen können. Immerhin genossen die Spieler am Montagabend bei der Audi Night den spektakulären Blick auf die Skyline der Metropole. „Es ist toll, hier zu sein“, sagte Alonso, „obwohl wir so weit weg sind von München, trifft man auf unglaublich leidenschaftliche Fans. Das ist schon verrückt.“ Nach dem Testspiel gegen Inter Mailand (Dienstag, 14 Uhr MESZ) zieht der Bayern-Tross am Mittwochmorgen (Ortszeit) weiter. Nach Guangzhou. Es ist die letzte Station der China-Tour.

Für fcbayern.de in China: Nikolai Kube

Weitere Inhalte