präsentiert von
Menü
Dank Philips

Allianz Arena erstrahlt in neuem Licht

Was für ein Farbenspektakel! Die Allianz Arena erstrahlt zum Bundesliga-Start am kommenden Freitag gegen den Hamburger SV (20:30 Uhr) in neuem Farbenglanz. Gemeinsam mit Philips, dem offiziellen Lichtpartner des FC Bayern München, weihte der deutsche Rekordmeister am Mittwochabend die neue Lichtanlage der Arena ein.

„Das Ziel war, die ohnehin schon einzigartige Architektur der Allianz Arena zu erweitern“, sagte Andreas Jung, Vorstand Marketing des FC Bayern, im Rahmen der Präsentation am Mittwochabend. Bisher konnte die Fassade des Bayern-Wohnzimmers in drei Farben erstrahlen. Dank des innovativen Philips-Systems werden es künftig 16 Millionen sein. „Wir können die Fassade dynamisch bespielen. Das ist das Besondere“, so Jung weiter.

Mit ihrem neuen Lichtsystem wird die Allianz Arena zu Europas größtem und Deutschlands erstem Stadion mit einer flächendeckenden LED-Außenbeleuchtung. Mehr als 300.000 LEDs lassen die rautenförmigen Membrankissen des Stadions einzigartig plastisch erstrahlen – auf einer Fläche von 26.000 Quadratmetern! Zugleich spart die neue Technologie mehr als 60 Prozent Energie und etwa 362 Tonnen CO2 pro Jahr.

Erstmals zu sehen sein wird die neue Farbenpracht zum Bundesliga-Start am Freitag. „Unsere Fans werden die Möglichkeiten der neuen Beleuchtung in der anstehenden Saison 2015/2016 live erleben. Parallel unterstreichen wir mit Philips die Dynamik der Spiele auch durch Lichteffekte im Inneren der Arena“, so Jung. Einen ersten Vorgeschmack lieferte beim Audi Cup 2015 die ebenfalls neue, umlaufende Effektbeleuchtung im Fassadendach. Diese wird das Spielgeschehen künftig dynamisch begleiten, beispielsweise mit Laola- oder Torjubel-Effekten in Rot und Weiß.

„Die neue Beleuchtung wird das Erlebnis ‚Allianz Arena' vor, während und nach den Spielen zusätzlich emotionalisieren. Fans und Fernsehzuschauer werden einzigartige Lichtstimmungen erleben“, so Philips Lighting-Geschäftsführer Roger Karner. Riesig ist die Freude auch bei Jürgen Muth, Geschäftsführer der Allianz Arena München Stadion GmbH: „Für die Fans vor Ort sowie auch im internationalen Wettbewerb der Stadien und Clubs setzen wir mit der neuen Philips-Beleuchtung ein klares Zeichen, wo der deutsche Rekordmeister zu Hause ist.“ An Heim- und Auswärtsspieltagen wird die Fassade mit neuer Brillanz in Rot oder Weiß leuchten.

6.500 Leuchten, 5.000 Meter Kabel

In Sachen Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit vollzieht das neue Philips-System eine Technologierevolution. Die verwendeten LEDs sparen mehr als 60 Prozent Energie und rund 362 Tonnen CO2 gegenüber der bisherigen Leuchtstofflampen-Lösung. Zugleich sinken der Wartungs- und Betriebsaufwand: Die Lebensdauer der LEDs beträgt durchschnittlich 80.000 Betriebsstunden, und das System ist ausgesprochen robust einsetzbar, selbst unter extremen Witterungsbedingungen mit Temperaturen von bis zu -50 Grad Celsius.

Der Startschuss für die Umrüstung fiel bereits im Oktober 2014. Fassadenkletterer installierten mehr als 6.500 kompakte ColorGraze-Leuchten – teils in schwindelerregenden Höhen von bis zu 25 Metern. Insgesamt wurden mehr als 45 Tonnen Material verbaut, darunter mehr als 7,5 Kilometer der leistenförmigen Hightech-Leuchten und über 5.000 Meter Kabel zur digitalen Steuerung. Der Stern des Südens - er leuchtet ab sofort spektakulärer denn je.

Weitere Inhalte