präsentiert von
Menü
'Etwas Besonderes'

Bayern freuen sich auf Finale gegen Real

La Ola schwappte durchs Stadion, die Fans feierten ihre „Super-Bayern“ und auf dem Rasen hatten auch die Spieler richtig Spaß. „Ich glaube, wir haben ein super Spiel gemacht. Wir sind sehr zufrieden“, sagte Thomas Müller nach dem 3:0 (1:0)-Erfolg im Halbfinale des Audi Cups gegen den AC Mailand. Trainer Pep Guardiola schloss sich an: „Ich bin sehr zufrieden. Wir haben das gut gemacht heute.“

Juan Bernat (23.), Mario Götze (74.) und Robert Lewandowski (85.) trafen gegen die renommierten Italiener. 22:4 Torschüsse, 22:4 Flanken und13:0 Ecken wies die Statistik nach 90 unterhaltsamen Minuten in der ausverkauften Allianz Arena für den FCB aus. „Wir hatten sehr viele Tormöglichkeiten, haben einfach einen schönen Fußball gespielt“, meinte Müller.

Wiedersehen mit Kroos

Im Finale trifft der FC Bayern jetzt am Mittwochabend (20:45 Uhr, live im ZDF) auf niemand Geringeren als Real Madrid. „Es wird ein gutes Spiel, für uns und für die Zuschauer“, ist Lewandowski überzeugt. „Wir freuen uns darauf. Es ist ein Spitzenspiel, auch wenn es noch in der Vorbereitung ist“, sagte Müller, der sich besonders auf das Wiedersehen mit Ex-Bayer Toni Kroos freut. „Ich würde ihm schon gerne eins auswischen“, schmunzelte Müller.

Nur für einen Münchner endete der Abend schmerzhaft. Joshua Kimmich musste in der 21. Minute nach einem Schlag auf den Oberschenkel ausgewechselt werden. „Er kann morgen nicht spielen“, kündigte Guardiola an, „ich bin sehr traurig für ihn.“ Kimmich muss also von der Tribüne aus die Daumen drücken. Die anderen werden auf dem Rasen alles geben. Das Duell mit Real Madrid sei schon „etwas Besonderes“, sagte Lahm und fügte hinzu: „Bei so einem Turnier will man als Sieger vom Platz gehen.“

Weitere Inhalte