präsentiert von
Menü
Inside

Löw nominiert FCB-Quartett

Mit vier Profis vom FC Bayern geht die deutsche Nationalmannschaft in die vielleicht vorentscheidenden Spiele der EM-Qualifikation. Am Freitag nominierte Bundestrainer Joachim Löw Manuel Neuer, Thomas Müller, Jérôme Boateng und Mario Götze in sein 23-köpfiges Aufgebot. Als Zweiter der Gruppe D trifft das DFB-Team (13 Punkte) am 4. September (20:45 Uhr) in Frankfurt auf Tabellenführer Polen (14 Punkte), drei Tage später (7. September, 20:45 Uhr) steht das Auswärtsspiel bei den drittplatzierten Schotten in Glasgow (11 Punkte) auf dem Programm. Die beiden Gruppenersten qualifizieren sich direkt für die Europameisterschaft im kommenden Jahr in Frankreich.

Robben neuer 'Oranje'-Kapitän

Arjen Robben ist neuer Spielführer der niederländischen Nationalmannschaft. Der neue Bondscoach Danny Blind ernannte den FCB-Profi zum Nachfolger von Robin van Persie. Das teilte der niederländische Verband KNVB am Freitag in Zeist bei Utrecht mit. „Ich brauche einen Kapitän, der deutlicher auf dem Spielfeld anwesend ist“, begründete Blind die Entscheidung. Robben sprach nach der KNVB-Mitteilung von einer „großen Ehre. Aber ich will auch betonen, dass wir es gemeinsam mit allen tun müssen.“ In der EM-Qualifikationsgruppe A liegen die Niederlande bisher nur auf Platz drei hinter Island und Tschechien.

Testspiel in Regensburg

Die anstehende Länderspielpause nutzt Pep Guardiola zu einem Testspiel. Am kommenden Donnerstag tritt der FC Bayern beim Regionalligisten SSV Jahn Regensburg an. Anstoß in der kürzlich eröffneten CONTINENTAL ARENA der Oberpfälzer ist um 19 Uhr. SPORT1 überträgt die Partie live.

Alles Gute! Hopfner feiert Geburtstag

Am Donnerstagabend war er wieder als Glücksfee des FC Bayern unterwegs. Wie immer verfolgte Karl Hopfner die Champions-League-Auslosung vor Ort im Grimaldi Forum von Monaco und brachte einmal mehr attraktive Lose zurück nach München. Ein wunderbarer Auftakt für die Feier zum 63. Geburtstag, den der FCB-Präsident am Freitag begeht. Herzlichen Glückwunsch! (Übrigens: Die Champions League hat auch ganz konkret Spuren in Hopfners Büro hinterlassen. Mehr dazu HIER.)