präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U15 siegt deutlich, U12 mit doppeltem Erfolg

Neben den Bundesligaspielen der U19- und U17-Junioren bestritten die Mannschaften des FC Bayern junior teams am Wochenende auch einige Testspiele. Hier gibt es einen Überblick.

U16 mit einem Sieg und einer Niederlage

Für die U16 des FC Bayern standen eine Woche vor dem Saisonstart gleich zwei Testspiele auf dem Programm. Am Samstag empfing das Team von Trainer Peter Wenninger den SV Wehen Wiesbaden an der Säbener Straße. Gegen den Verbandsligisten setzte sich der FCB mit 1:0 (1:0) durch. Jahn Herrmann erzielte dabei den entscheidenden Treffer für die Hausherren. „Insgesamt war es ein verdienter Sieg, der auch deutlicher hätte ausfallen müssen. Wir haben uns viele Möglichkeiten herausgespielt aber zu wenig daraus gemacht“, beschrieb Wenninger.
Einen Tag später ging es für die U16 gegen die U17 des SV Planegg-Krailling. Letzten Endes unterlagen die Münchner mit 4:5. Die Bayern holten einen 0:3-Rückstand auf, mussten in der Nachspielzeit aber den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen. „Die Mannschaft hat nach dem schlechten Beginn Moral gezeigt, wurde letztlich aber leider nicht dafür belohnt“, meinte Wenninger. Am kommenden Samstag um 16 Uhr startet die FCB-U16 mit dem Auswärtsspiel bei der SpVgg SV Weiden in die neue Bayernligasaison.

Deutlicher Sieg im letzten Test für U15

Souveräner Sieg im letzten Testspiel für die U15 des FCB. Gegen das polnische Team von Lech Posen setzten sich die Münchner deutlich mit 5:0 durch. Trainer Sebastian Dremmler zeigte sich nach der Partie dementsprechend zufrieden: „Wir sind gut vorbereitet auf den Saisonstart nächste Woche Samstag. Das war nochmal ein guter Test.“ Jalen Hawkins, Andreo Kuljanac, Marvin Cuni und Angelo Stiller erzielten die Treffer für die Bayern. Torhüter Lukas Schneller konnte darüber hinaus einen Elfmeter der Gäste parieren. Am Samstag beginnt die neue Regionalligasaison für die FCB-U15 um 11 Uhr an der Säbener Straße mit dem Spiel gegen den SV Sandhausen.

U14 unterliegt Posen mit 2:4

Die U14-Junioren mussten sich eine Woche vor dem Saisonstart der Mannschaft von Lech Posen geschlagen geben. Gegen das polnische Team unterlagen die Bayern mit 2:4. „Wir konnten nur phasenweise das umsetzen, was wir uns vorgenommen hatten. Insgesamt war es leider kein gutes Spiel von uns“, meinte Trainer Harald Cerny. Alexander Bazdrigiannis und Neuzugang Malik Tillman trafen für die Bayern. Am kommenden Samstag um 15 Uhr empfängt die U14 des FCB die U15 der SpVgg Unterhaching zum ersten Saisonspiel in der Bayernliga.

2:4-Niederlage für U13

Im ersten Testspiel auf dem Großfeld unterlag die U13 des FCB am Sonntag einem gemischten U14/U15-Team vom TuS Geretsried. Die Mannschaft von Trainer Stefan Hartl verlor mit 2:4. „Nach den intensiven ersten Einheiten haben die Jungs gegen die teilweise zwei Jahre älteren Gegenspieler einen guten Kampfgeist gezeigt“, meinte Hartl. „Es war ein Test mit Licht und Schatten. Die Umstellung aufs Großfeld und die Viererkette hat die Mannschaft aber gut umgesetzt. Wir haben eine gute Basis für die Arbeit in den nächsten Wochen“, so der U13-Trainer weiter.

Turniersieg und Testerfolg für U12

Die ersten Erfolge der neuen Saison durfte die U12 des FC Bayern am Wochenende bejubeln. Nach dem Trainingsstart am vergangenen Montag feierten die Münchner am Samstag bei einem stark besetzten Turnier in Kirchheim unter Teck den ersten Platz. Gegen die TSG 1899 Hoffenheim und den FSV Frankfurt konnte sich das Team von Trainer Daniel Heidemann jeweils mit 3:0 durchsetzen. Dem Gastgeber VfL Kirchheim musste sich der FCB mit 0:1 geschlagen geben, vom VfB Stuttgart trennte man sich unentschieden 0:0. Letzten Endes durften die Bayern den Pokal für den ersten Platz in die Höhe recken. „Wir haben sehr gute Ansätze gezeigt und das ausgeglichene Turnier verdient gewonnen“, meinte Trainer Heidemann.
Am Sonntag gewannen die Münchner an der Säbener Straße dann ein Testspiel gegen die U13 des TSV Nördlingen mit 4:1 (2:1). „Unter dem Strich war es ein verdienter Sieg gegen einen körperlich starken Gegner. Besonders im Spielaufbau haben wir es sehr gut gemacht“, freute sich Heidemann über den Erfolg.

Weitere Inhalte