präsentiert von
Menü
0:0 gegen Nürnberg

U19 mit Remis zum Start

Die U19-Junioren des FC Bayern trennten sich am Sonntag zum Auftakt der neuen Bundesligasaison mit einem 0:0-Unentschieden vom 1. FC Nürnberg. Die größte Chance für den FCB hatte dabei Meritan Shabani, der per Kopf an der Latte scheiterte. „Unter dem Strich war es eine gerechte Punkteteilung. Wir haben es verpasst, in den entscheidenden Phasen das Tor zu erzielen“, meinte Trainer Holger Seitz nach dem Schlusspfiff.

Erstmalig nach zwei Jahren bestritt die U19 wieder ein Bundesligaspiel an der Säbener Straße, zuletzt hatte der älteste Nachwuchs der Bayern seine Heimpartien in Heimstetten ausgetragen. Gegen den 1. FC Nürnberg musste Seitz auf Bastian Grahovac und Bernard Mwarome verzichten, die sich in der Vorbereitung beide einen Kreuzbandriss zugezogen hatten. Maxime Awoudja (Dehnung des Kreuzbandes) sowie auf Marco Stefandl und Alexander Gschwend (beide Aufbautraining) fehlten ebenfalls.

Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Beide Teams waren darum bemüht, die Spielkontrolle zu übernehmen. In der Defensive stand der FCB kompakt und ließ nur wenig zu. Offensiv entwickelten die Münchner hin und wieder Torgefahr, es fehlte aber die letzte Konsequenz. So ging es torlos in die Halbzeitpause. Kurz nach Wiederanpfiff hatte Shabani die Chance zur Führung für den FCB. Sein Kopfball landete aber an der Latte. Auch die Gäste aus dem Frankenland kamen noch zu der einen oder anderen Gelegenheit, letzten Endes blieb es aber beim leistungsgerechten 0:0-Unentschieden.

„Besonders in der zweiten Halbzeit konnten wir unser Spiel nicht mehr richtig durchziehen. Jetzt gilt es, uns schnell zu regenerieren, um für das Spiel gegen Fürth wieder topfit zu sein“, beschrieb Seitz. Bereits am kommenden Mittwoch (19. August) steht die nächste Partie für die U19 an. Das Team von Trainer Seitz ist zum ersten Auswärtsspiel der neuen Bundesligasaison ab 18 Uhr bei der SpVgg Greuther Fürth zu Gast.

Aufstellung FC Bayern U19: Hundertmark – Türkkalesi, Friedl, Gavric, Della Schiava, Tarnat, Emghames, Micheli, Martinovic, Shabani (72. Pfab), Leib (66. Streik)

Tore: -

Weitere Inhalte