präsentiert von
Menü
Stimmen zum Spiel

'Ein sehr gutes Statement'

3:0 gegen Leverkusen - „ein sehr gutes Statement“, wie Arjen Robben fand. Auch Trainer Pep Guardiola war zufrieden. „Wir haben gegen einen großen, großen Konkurrenten gespielt“, so der Spanier, der lediglich die schwache Chancenverwertung bemängelte. „Den letzten Pass müssen wir unbedingt verbessern.“

Stimmen im Überblick:

Pep Guardiola: „Ich bin natürlich sehr, sehr zufrieden. Wir haben gegen einen großen, großen Konkurrenten gespielt. Ich sehe fast jedes Spiel von Rogers Mannschaft. Sie haben meistens 5, 6, 7, 8, 9 klare Chancen, heute aber nur den Freistoß von Hakan Calhanoglu. Gegen diese Mannschaft ist es sehr wichtig, im ersten Spielfelddrittel gut aufzubauen. Verbessern müssen wir unbedingt den letzten Pass. Ich hoffe, die Spieler kommen ohne Verletzungen aus der Länderspielpause zurück.“

Thomas Müller: „Wir haben die Leverkusener ein paar Mal angeschaut. Sie spielen sehr intensiven Fußball, da ist es nicht so leicht, wenn sie unter der Woche spielen, diese Laufleistung hier nochmal abzurufen. Wir hätten es am Ende noch besser ausspielen müssen.“

Arjen Robben: „Das 3:0 ist ein sehr gutes Statement. Kompliment an die Mannschaft. Wir haben ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht und verdient gewonnen gegen einen Top-Gegner. Wir haben auf den Außen schnelle Spieler. Wir müssen dafür sorgen, den Ball schnell laufen zu lassen und Eins-gegen-Eins-Situationen zu kreieren. Bei den Elfmetern haben wir eine ganz klare Absprache: Thomas ist erster Schütze, ich bin zweiter. Aber es ist nur gut, dass auch Arturo schießen möchte. Besser so, als wenn alle Angst haben.“

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): „Gratulation an die Bayern. Sie haben gut gespielt und verdient gewonnen. Für uns war es nicht einfach nach unserem Spiel am Mittwoch, das körperlich und mental sehr anstrengend war. Wir wollten mutig spielen, das hat man auch gesehen. Bis zum 1:0 war es ein ausgeglichenes Spiel. Nach der Halbzeit hätten wir noch mal zurückkommen können. Aber mit dem 2:0 war das Paket einfach zu groß und der Gegner zu gut. Man muss anerkennen, dass Bayern total verdient gewonnen hat.“

Christoph Kramer (Bayer Leverkusen): „Wir müssen einen brutal guten Tag erwischen und richtig viele Körner dabei haben, um hier irgendwas Zählbares mitnehmen zu können. Beides hat heute gefehlt. Der Sieg für Bayern München war in der Höhe verdient und es hätte sogar noch höher ausgehen können. Wir hatten keine Chance und das müssen wir akzeptieren.“

Weitere Inhalte