präsentiert von
Menü
Fast alle fit

Bayern starten 'optimistisch' in die Saison

82 Tage können sich ganz schön ziehen. Umso besser, dass die bundesligalose Zeit nun ein Ende hat. Ab Freitag geht es wieder um Punkte! Ab Freitag startet der FC Bayern gegen den Hamburger SV (ab 20:30 Uhr im Liveticker und im Webradio bei FCB.tv) die Mission vierter Meistertitel in Folge! „Das ist das Ziel. Wir wollen etwas schaffen, was bisher noch keiner Mannschaft gelungen ist“, erklärte Karl-Heinz Rummenigge, „aber es wird kein Selbstläufer. Die Konkurrenz wird versuchen, an uns zu kratzen.“

Wolfsburg, Dortmund, Gladbach, Leverkusen oder Schalke gelten als Hauptkonkurrenten um den Meistertitel. Der HSV, der in der vergangenen Saison nur knapp dem Abstieg entkommen ist, wohl eher nicht. Dennoch erwarten die Bayern im Eröffnungsspiel der 53. Bundesliga-Saison keineswegs einen Spaziergang. „Ich spiele lieber gegen Mannschaften, die vorher gewonnen haben“, erinnerte Rummenigge noch einmal an das überraschende Pokal-Aus der Hamburger beim Viertligisten Jena.

'Überragender Wahnsinns-Kader'

Auch von den hohen Heimsiegen der vergangenen Jahren (8:0, 3:1, 9:2, 5:0, 6:0) dürfe man sich nicht blenden lassen, forderte der Vorstandschef. „Wir müssen seriös gegen sie antreten und dürfen uns nicht irritieren lassen.“ Die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start sind jedenfalls bestens: Die Saisonvorbereitung verlief nach Plan, bis auf die Langzeitverletzten Franck Ribéry, Javi Martínez, Holger Badstuber und Jan Kirchhoff steht der gesamte Kader zur Verfügung.

Und so wird Pep Guardiola schwierige Personalentscheidungen treffen müssen. Wer darf von Beginn an ran? Wer gehört zum 18-Mann-Aufgebot? „Bayern hatte schon immer einen überragenden Wahnsinns-Kader“, blickte der Spanier auf frühere Zeiten zurück, „auch in diesem Jahr. Natürlich wird es auch unzufriedene Spieler geben, aber: Alle Spieler werden in dieser Saison spielen. Manche mehr, manche weniger.“

Extra-Lob verteilte Guardiola vor dem Bundesliga-Auftakt an die vier Neuzugänge, die das Team deutlich verstärken würden. „Ich bin zufrieden und motiviert“, sagte Guardiola. Auch Vorstandschef Rummenigge hat ein gutes Gefühl: „Wir haben uns ganz sinnvoll verstärkt. Ich glaube, wir können durchaus optimistisch in die Saison schauen. Ich wünsche mir, dass wir mit einem Sieg starten.“ Endlich wieder Bundesliga!

Infos zum Gegner

Trainer Bruno Labbadia: „Ich will, dass wir ein leidenschaftliches Spiel abliefern und nach München fahren, um was zu holen. Ganz abgesehen vom Gegner bin ich kein Typ, der sich damit abfinden kann, irgendwo hinzufahren ohne etwas mitzunehmen. Man braucht einen Sahnetag, um so einen Gegner zu schlagen. Wir müssen über eine hohe Laufbereitschaft kommen, taktisch gut stehen und Fehler vermeiden. Dabei müssen wir auch Gegendruck erzeugen, um selbst Durchatmen zu können.“

Es fehlen: Drobny (Aufbautraining), Götz (Trainingsrückstand), Jiracek (Trainingsrückstand)
Fraglich: Cleber (Probleme im Nackenbereich), Altintas (Oberschenkelzerrung)

Weitere Inhalte