präsentiert von
Menü
EM-Quali 2017

17 Bayernspielerinnen auf Länderspielreise

Thomas Wörle wird in den nächsten Tagen bis kurz vor dem wichtigen Pokalspiel in Duisburg (27.9.) etwas mehr Ruhe im Training beobachten. Koffer packen hieß es Anfang der Woche wieder für zahlreiche Spielerinnen. Die ersten Länderspiele der neuen Saison stehen an – darunter zahlreiche Duelle im Kampf um die Qualifikation für die Europameisterschaft in den Niederlanden 2017. fcbayern.de gibt einen Überblick, welche Spielerinnen wo im Einsatz sind.

Leonie Maier, Melanie Leupolz, Melanie Behringer, Sara Däbritz

Für Deutschland stehen zwei Spiele in der EM-Qualifikation an. Am 18. September in Halle (Saale) gegen Ungarn (16 Uhr, live im ZDF) und vier Tage später in Zagreb gegen Kroatien (18 Uhr, live in der ARD).

Viktoria Schnaderbeck, Carina Wenninger, Laura Feiersinger, Manuela Zinsberger

Eine ebenso große Fraktion stellen die bayerischen Österreicherinnen. Sie spielen ebenfalls zweimal EM-Quali, zunächst am 17.9. in Kasachstan und am 22.9. gegen Wales.

Tinja-Riikka Korpela

Unsere finnische Torfrau spielt gegen Montenegro (17.9.) und in Irland (21.9.).

Raffaella Manieri

Raffa startet mit Italien gegen Georgien (18.9.) in die EM-Quali.

Lisa Evans

Die Schottinnen um Lisa Evans beginnen in Slowenien (22.9.) ihren Weg zur Eurpameisterschaft.

Nora Holstad

Norwegen startet in Kasachstan (22.9.) die Jagd nach EM-Punkten.

Vanessa Bürki, Caro Abbé

Die Schweiz bestreitet gegen Dänemark ein Testländerspiel (22.9.), bevor es in der nächsten Länderspielzeit Ende Oktober ernst wird für die Eidgenössinnen.

Vivanne Miedema

Als Gastgeber sind die Niederländerinnen bereits qualifiziert und treffen in einem Testländerspiel auf Weissrußland (17.9.).

Melike Pekel (FC Bayern II)

Auch eine Spielerin unserer zweiten Mannschaft ist international unterwegs. Melike Pekel tritt mit der Türkei gegen Kroatien (17.9.) an.

Juniorinnen

Ricarda Walkling startet mit der deutschen U19 Nationalmannschaft ebenfalls in die Qualifikation zur Europameisterschaft 2016, zunächst gegen Ungarn (15.9.), dann gegen Kasachstan (17.9.) und schließlich in Serbien (20.9.).

Weitere Inhalte