präsentiert von
Menü
Tore, Aluminium, Schiri

5 Fakten zur Einstimmung aufs Augsburg-Derby

Nur 78 Kilometer liegen zwischen den Stadien des FC Bayern und des FC Augsburg. Am Samstag (15:30 Uhr) treffen beide Klubs zum 15. Mal in einem Pflichtspiel aufeinander, diesmal in der Allianz Arena. Zur Einstimmung auf das Derby hat fcbayern.de ein paar Fakten zusammengestellt:

Nur wenn der FCB schon als Meister feststand...
...ging Augsburg im direkten Duell als Sieger vom Platz. Im April 2014 und im Mai 2015 siegten die Fuggerstädter jeweils mit 1:0. Die anderen zwölf Pflichtspiel-Duelle (6x Bundesliga, 4x DFB-Pokal, 2x Regionalliga) gewann ausnahmslos der FC Bayern, und zwar mit einer Tordifferenz von 35:7!

Vorsicht vor...
...Markus Weinzierl. Der Augsburger Trainer ist der einzige Coach, der schon zwei Bundesliga-Siege gegen Pep Guardiola eingefahren hat. Er macht damit den FC Augsburg zum einzigen Klub, gegen den Guardiola in der Liga häufiger als einmal verlor.

Die Null steht...
...beim FC Bayern in Bundesliga-Heimspielen seit fast fünf (!) Stunden (289 Minuten). Der letzte Bundesligist, der in der Allianz Arena traf, ist der FC Augsburg (9. Mai, Raul Bobadilla).

Pfosten und Latte...
...standen in den ersten drei Ligaspielen nur dem FC Bayern häufiger im Weg als dem FC Augsburg. Der FCB traf fünf Mal am Aluminium, Augsburg vier Mal (wie Mainz).

Und pfeifen wird...
...Knut Kircher. Der 46 Jahre alte und 1,96 Meter große Entwicklungsingenieur aus Rottenburg ist einer der erfahrensten Bundesliga-Schiedsrichter. Am Samstag kommt er zum 48. Mal bei einem Bayern-Spiel zum Einsatz, zum ersten Mal leitet er das Derby zwischen Bayern und Augsburg. An den Außenlinien assistieren ihm Robert Kempter und Thorsten Schiffner. Vierter Offizieller ist Christian Bandurski.