präsentiert von
Menü
2,64 Tore im Schnitt

Die große Bayern-Statistik zur Wiesn

Über sechs Millionen Menschen, fast sieben Millionen Liter Bier, eine halbe Million Brathendl und jede Menge Bayern-Tore - zum alljährlichen Oktoberfest (in diesem Jahr vom 19. September bis 4. Oktober) läuft auch der FC Bayern traditionell zur Hochform auf. Das zeigt ein Blick in die Statistik:

Die aktuelle Wiesn-Statistik der Bayern:

  • Die Bayern verloren keines der vergangenen 15 Bundesliga-Spiele zur Wiesn-Zeit (12 Siege, 3 Remis). Die letzte Niederlage datiert vom 3. Oktober 2010 (0:2 in Dortmund).

  • Bei Bundesliga-Heimspielen gab es für den FCB in den vergangenen vier Jahren zur Wiesn-Zeit ausschließlich Siege und keinen einzigen Gegentreffer.

  • Die letzten 8 Pflichtspiele in der Allianz Arena in den Oktoberfest-Wochen haben die Bayern allesamt gewonnen. Dabei ließ der FCB nur 1 Gegentor zu und traf selbst 23 Mal (2,9 Tore pro Spiel).

Die große Wiesn-Bilanz der Bayern:

  • 113 Pflichtspiele hat der FCB seit 1965 zur Wiesn-Zeit vor heimischem Publikum bestritten. Die Bilanz: 75 Siege, 28 Remis und nur 10 Niederlagen.

  • Von den 83 Wiesn-Heimspielen seit dem Aufstieg 1965 wurden in der Bundesliga 54 gewonnen, 21 Mal gab’s ein Unentschieden und nur 8 Niederlagen.

  • 2,64 Tore im Schnitt erzielte Bayern in den Heimspielen während des Oktoberfestes und kassierte nur 1,08 Gegentore (Torverhältnis 218:90).

  • 4.951.000 Zuschauer verfolgten bislang die 83 Wiesn-Heimspiele in der Bundesliga. Der sensationelle Schnitt: 59.651 Zuschauer pro Spiel. Die meisten Zuschauer zu einem Wiesn-Spiel kamen 1976 gegen den 1.FC Köln (4:1) und 1980 gegen den HSV (5:1) - jeweils 78.000 im ausverkauften Olympiastadion.

  • Die höchsten Bayern-Siege in der Bundesliga während der Oktoberfest-Zeit in München: 7:1 gegen Schalke (1977), 6:0 gegen Waldhof Mannheim (1983), 6:1 gegen Braunschweig (1978), 5:0 gegen Cottbus (2007), 5:1 gegen den Karlsruher SC (1965) und Bochum (1989).

  • Das erste Wiesn-Heimspiel der Bayern überhaupt fand am 18. September 1965 im Grünwalder Stadion statt. Gegner damals war der KSC, der 5:1 besiegt wurde.

  • Vergangene Saison stiegen  in der Allianz Arena während des Oktoberfestes gleich zwei Heimspiele, an denen die Bayern ganz besonders in Torlaune waren. Sowohl Aufsteiger SC Paderborn als auch Hannover 96 wurden mit 4:0 nach Hause geschickt.

  • Die meisten Bundesliga-Tore während der Wiesn-Zeit erzielte - natürlich - Gerd Müller: Der Bomber der Nation traf insgesamt 21 Mal. Dahinter folgen Uli Hoeneß (13) und Karl-Heinz Rummenigge (11).