präsentiert von
Menü
4:2-Erfolg

U17 bejubelt hochverdienten Derbysieg

Einen hochverdienten Derbysieg gegen den TSV 1860 München konnten die U17-Junioren des FC Bayern am Samstagnachmittag bejubeln. Die Mannschaft von Trainer Tim Walter setzte sich an der Säbener Straße mit 4:2 (2:1) gegen den Lokalrivalen durch, obwohl der FCB eine Halbzeit lang in Unterzahl spielen musste. Manuel Wintzheimer (2), Timothy Tillman und Kapitän Adrian Fein erzielten die Tore für die Rot-Weißen. Verteidiger Jonathan Meier sah kurz vor der Pause die Rote Karte.

„Der Sieg ist absolut verdient. Wir hatten die Partie auch mit einem Mann weniger im Griff. Die Jungs haben es gut gemacht, enormen Druck ausgeübt und viele Chancen herausgespielt“, beschrieb Walter. „In den ersten zwanzig Minuten hätten wir noch mehr aus unseren Möglichkeiten machen müssen“, so der U17-Coach weiter. Durch den vierten Sieg im vierten Spiel rangiert der FCB auf Platz zwei, punktgleich mit Spitzenreiter VfB Stuttgart.

Im Vergleich zum deutlichen 4:1-Auswärtserfolg beim FC Augsburg änderte Walter die Startformation auf einer Position. Elias Kratzer rückte für Daniel Zivkovic in die Viererkette. Die Bayern begannen stark und drückten den TSV tief in die eigene Hälfte. Bereits in der Frühphase der Partie hatte Wintzheimer zwei Großchancen, beide Male konnte der Gäste-Keeper allerdings abwehren.

Wintzheimer trifft doppelt

Nach einer knappen Viertelstunde wurde der FCB-Stürmer dann im Sechzehner gefoult, der Unparteiische entschied folgerichtig auf Elfmeter. Wintzheimer trat selbst an und verwandelte eiskalt zur Führung. Nur vier Minuten später legte sich der 16-Jährige einen Freistoß knapp 22 Meter vor dem Tor zurecht. Bayerns Nummer neun zirkelte das Leder über die Mauer in die Maschen zum 2:0.

Danach ließen die Hausherren allerdings ein wenig nach und der TSV kam etwas besser ins Spiel. In Minute 26 nutzten die Gäste eine Unachtsamkeit der FCB-Defensive und erzielten den Anschlusstreffer. Kurz vor der Pause mussten die Bayern den nächsten Rückschlag hinnehmen: Verteidiger Meier sah nach einer Notbremse die Rote Karte.

Trotz Unterzahl übernahmen die Gastgeber nach dem Seitenwechsel wieder die Spielkontrolle. Das Team von Trainer Walter ließ keinen Zweifel aufkommen. Zwölf Minuten nach Wiederanpfiff kombinierten sich Wintzheimer, Fein und Tillman wunderbar durch, Letzterer musste den Ball nur noch über die Linie drücken. Kapitän Fein konnte kurze Zeit später sogar auf 4:1 erhöhen. Die Gäste vom TSV erzielten sechs Minuten vor dem Abpfiff noch das 4:2. Der FCB ließ in der Folge aber nichts mehr anbrennen und durfte so den vierten Sieg in Serie bejubeln.

Aufstellung FCB-U17: Hoffmann, Kratzer (47. Ettner), Meier, Nitzl, Mai, Fein, Evina, Heiland (75. Zivkovic), Wintzheimer (72. Kollmann), Tillman, Franzke (64. Hadzic)

Tore: 1:0 Wintzheimer (13. / Elfmeter), 2:0 Wintzheimer (17.), 2:1 Tempelmann (26.), 3:1 Tillman (52.), 4:1 Fein (65.), 4:2 Mathis (74.)

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte gegen Meier (39. / Notbremse)

Weitere Inhalte