präsentiert von
Menü
1:2 in Hoffenheim

Knappe Niederlage für U19

Die U19-Junioren des FC Bayern mussten am Sonntagvormittag ihre zweite Saisonniederlage in der Bundesliga hinnehmen. Bei der TSG 1899 Hoffenheim unterlag das Team von Trainer Holger Seitz mit 1:2 (0:1). Meris Skenderovic traf doppelt für die Kraichgauer (24./57.). Marco Friedl stellte acht Minuten vor dem Ende den Anschluss her, zu einem Punktgewinn sollte es für die Münchner aber nicht mehr reichen. Nach sechs Partien rangieren die Bayern mit acht Zählern auf dem siebten Tabellenplatz.

„Wir haben es verpasst, unsere Möglichkeiten zu nutzen“, ärgerte sich Seitz nach dem Schlusspfiff. „Hoffenheim hat heute in der Chancenauswertung mehr Qualität gezeigt. In der zweiten Halbzeit haben wir nochmal alles versucht, leider hat es nicht gereicht“, so der U19-Trainer. Gegenüber dem 1:1-Unentschieden in der Bundesliga gegen den SC Freiburg vor Wochenfrist änderte Seitz die Anfangself auf zwei Positionen. Maximilian Dick und Marco Pfab rückten für Yousef Emghames und Niklas Tarnat in die Startformation.

Seitz sah sein Team zu Beginn gut im Spiel: „Defensiv standen wir sicher und haben uns drei gute Möglichkeiten herausgespielt. Allerdings haben wir es verpasst, in Führung zu gehen.“ Die bislang ungeschlagenen Hoffenheimer nutzten Mitte der ersten Hälfte einen individuellen Fehler des FCB. Skenderovic gelang der Treffer zur 1:0-Führung. „Dadurch haben wir es Hoffenheim ermöglicht, besser ins Spiel zu kommen“, beschrieb Seitz. Mit dem knappen Rückstand für den FCB ging es auch in die Halbzeitpause.

Zwölf Minuten nach Wiederanpfiff konnte Skenderovic nach einer Standardsituation mit seinem zweiten Treffer auf 2:0 erhöhen. Die Bayern warfen in der Folge trotz der müden Beine vom Youth-League-Spiel bei Olympiakos Piräus am vergangenen Mittwoch nochmal alles in die Waagschale. Friedl erzielte acht Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer. Doch der Ausgleich sollte nicht mehr gelingen und die Münchner mussten sich geschlagen geben.

Aufstellung FCB-U19: Huntertmark – Dick, Friedl, della Schiava, Isherwood, Pfab, Türkkalesi (71. Emghames), Micheli (89. Gavric), Martinovic (85. Stingl), Shabani (71. Leib), Strein

Tore: 1:0 Skenderovic (24.), 2:0 Skenderovic (57.), 2:1 Friedl (82.)

Weitere Inhalte