präsentiert von
Menü
Alaba löst EM-Ticket

Vier Länderspielsiege für FCB-Profis

Vier Profis des FC Bayern waren am Dienstagabend im Länderspieleinsatz und alle vier kehren mit einem Sieg im Gepäck an die Säbener Straße zurück. Einen denkwürdigen Erfolg feierten dabei David Alaba und die Nationalmannschaft Österreichs, die sich durch einen klaren 4:1 (2:0)-Sieg in Stockholm gegen Schweden als fünfter Teilnehmer für die EM-Endrunde im kommenden Jahr in Frankreich qualifizierte.

Alaba brachte seine Mannschaft mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 9. Minute in Führung. Der Stuttgarter Martin Harnik (38./88.) und Marc Janko (77.) bauten den Vorsprung zwischenzeitlich auf 4:0 aus, ehe Zlatan Ibrahimovic (90.+1) in der Nachspielzeit der Ehrentreffer für die Gastgeber gelang. Bei zwei noch ausstehenden Spielen ist Österreich nicht mehr von der Spitze der Gruppe G zu verdrängen und qualifizierte sich zum zweiten Mal auf sportlichem Wege für die EM.

Auch Juan Bernat und Spanien können ihre Planungen für die EURO 2016 konkretisieren. Nach dem 1:0 (1:0) in Mazedonien ist das Ticket quasi gelöst. Der Siegtreffer gelang bereits nach acht Minuten durch ein Eigentor des mazedonischen Torhüters Tome Pacovski. Bernat kam über die volle Spielzeit zum Einsatz. Spanien baute damit die Tabellenführung in Gruppe C aus und liegt mit 21 Punkten nun zwei Zähler vor der Slowakei und fünf Punkte vor der Ukraine.

Kimmich trifft für deutsche U21

Mit einem am Ende klaren 3:0 (1:0)-Sieg gegen Aserbaidschan ist die deutsche U21-Auswahl erfolgreich in die EM-Qualifikation gestartet. Vor 250 Zuschauern in Baku erzielten Davie Selke (33./90.+3) und der Münchner Joshua Kimmich (88./Foulelfmeter) die Treffer für die neu formierte Elf von Trainer Horst Hrubesch, die durch Selke und Max Meyer (41./69.) noch zwei Strafstöße vergab.

Über einen deutlichen Sieg konnte sich auch Douglas Costa freuen, der mit Rekordweltmeister Brasilien das Freundschaftsspiel gegen die USA mit 4:1 (1:0) gewann. Vor 29.308 Zuschauern in Foxborough nutzte die Selecao bereits ihre erste Chance in der 9. Minute durch Hulk zur Führung. Der zur Pause eingewechselte Neymar erhöhte per Foulelfmeter auf 2:0 (51.), ehe Rafinha (65.), der kurz zuvor für Costa ins Spiel kam, und erneut Neymar (67.) auf 4:0 erhöhten. Danny Williams gelang in der Nachspielzeit mit einem Fernschuss der Ehrentreffer für die Hauherren.

Weitere Inhalte