präsentiert von
Menü
Individuelle Einheiten

Ribéry und Benatia erhöhen Pensum

Ein offizielles Mannschaftstraining fand am Donnerstag nicht statt. Einige Spieler nutzten aber die Zeit, um individuell an ihrer Fitness zu arbeiten. Zum Beispiel Franck Ribéry. Der Franzose erhöhte nach seiner Sprunggelenksverletzung weiter sein Pensum und absolvierte neben einigen Läufen auch erste vorsichtige Übungen mit Ball - allerdings noch in Laufschuhen.  

Fortschritte macht auch Medhi Benatia. Der Marokkaner, der seit einigen Wochen wegen einer Oberschenkelverletzung ausfällt, arbeitete wieder mit Ball. Zudem schwitzten Javi Martínez und Kingsley Coman, die zuletzt wegen muskulärer Beschwerden kürzer treten mussten, für ihr Comeback. Beide sollen am kommenden Wochenende gegen den 1. FC Köln wieder voll belastbar sein.

Noch nicht ganz so weit ist Sebastian Rode, der mit einer Sehnenreizung zu kämpfen hat. „Das ist eine langwierige Sache. Das Köln-Spiel ist noch kein Thema für mich“, so der ehemalige Frankfurter gegenüber fcbayern.de. Am Donnerstag drehte Rode erneut einige Laufrunden.

Weitere Inhalte