präsentiert von
Menü
Inside

Benatia macht den nächsten Schritt

Einen Tag nach dem Comeback von Arjen Robben beim 4:0 gegen den 1. FC Köln gab  es die nächste gute Nachricht für Pep Guardiola. Nach zwei Monaten Pause absolvierte Medhi Benatia am Sonntag erstmals wieder Teile des Mannschaftstrainings. An Lauf- und Passübungen nahm der Innenverteidiger gemeinsam mit den Kollegen teil, anschließend trainierte er noch individuell auf dem Nebenplatz. Ende August hatte sich der Marokkaner, der für die Wahl zu Afrikas Fußballer des Jahres nominiert ist, beim Auswärtsspiel in Hoffenheim eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel zugezogen.

Prost dank Paulaner

Der 1.000. Bundesliga-Sieg, dazu das Comeback von Arjen Robben - nach dem Spiel gegen den 1. FC Köln hatten die Fans des deutschen Rekordmeisters allen Grund, miteinander anzustoßen. Und Paulaner machte dies auch möglich. Denn nach dem Schlusspfiff gab der Bayern-Partner 5.000 Liter Freibier in der Allianz Arena aus. Prost!

Spruch des Tages

„Manchmal habe ich das Gefühl, dass der Trainer die deutschen Vereine und Mannschaften besser kennt als wir Deutschen.“
(Manuel Neuer über die Spielvorbereitung von Pep Guardiola)

Basketballer feiern höchsten Saisonsieg

Die Basketballer des FC Bayern haben am Sonntag durch ein 94:65 (40:31) gegen medi Bayreuth ihren bis dato höchsten Saisonsieg eingefahren. Vor 6.089 Zuschauern im Audi Dome machten die Münchner im dritten Viertel Ernst und setzten sich gegen die unermüdlich kämpfenden Oberfranken entscheidend ab. Am kommenden Freitag, 30. Oktober (20 Uhr), peilen die Bayern gegen Straßburg IG den zweiten Euroleague-Heimsieg an.

Weitere Inhalte