präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U16, U15 & U14 siegreich

Die U16-, U15- und U14-Junioren des FC Bayern konnten am Wochenende allesamt Siege bejubeln. Die U16 von Trainer Peter Wenninger setzte sich bei der SpVgg GW Deggendorf durch, die U15 siegte beim SV Darmstadt 98, die U14 von Trainer Harald Cerny gewann gegen die SpVgg Unterhaching.

U16 feierte zweiten Saisonsieg

Einen 3:1-Auswärtserfolg konnten die U16-Junioren des FC Bayern am Sonntag bei der SpVgg GW Deggendorf einfahren. Jahn Herrmann brachte die Münchner nach einer knappen Viertelstunde in Front. Auch vom Ausgleich der Gastgeber (23.) ließ sich das Team von Trainer Peter Wenninger nicht aus dem Konzept bringen. Nur zwei Minuten nach dem 1:1 erzielte Rainer D‘Almeida die erneute Führung für den FCB. „Der Sieg ist eminent wichtig für uns, auch für den Kopf. Die Jungs haben es ordentlich gemacht und einige gute Aktionen nach vorne gehabt“, freute sich Wenninger über den Dreier. Fünf Minuten vor Schluss machte Elias Kratzer mit dem 3:1 den Deckel drauf. Durch den zweiten Sieg im fünften Spiel der U17-Bayernliga verschaffen sich die Bayern etwas Luft auf die unteren Ränge.

1:0-Auswärtserfolg für U15

Weiterhin ungeschlagen sind die U15-Junioren in der Regionalliga. Am Samstagvormittag gelang den Münchnern ein 1:0-Auswärtserfolg beim SV Darmstadt 98. „Wir können zufrieden sein, der Sieg ist verdient. Die Mannschaft hat eine sehr starke Leistung gezeigt“, sprach Trainer Sebastian Dremmler seinen Schützlingen ein Lob aus. Der FCB spielte dominant und kam zu der einen oder anderen Torgelegenheit. Auf der Gegenseite traf Darmstadt kurz nach der Pause nur die Latte. „Ansonsten hatten wir die Partie im Griff. Die Jungs haben es gegen den defensiv eingestellten Gegner gut gemacht“, so Dremmler. Denil Badzak erzielte elf Minuten vor dem Ende den goldenen Treffer für die Bayern.

U14 siegt nach Pausenrückstand

Den ersten Sieg im zweiten Spiel der Förderrunde durfte die U14 des FC Bayern am Freitagabend bejubeln. Gegen die SpVgg Unterhaching setzte sich das Team von Trainer Harald Cerny an der heimischen Säbener Straße mit 3:2 durch. „In der ersten Halbzeit haben wir eine schwache Leistung gezeigt“, beschrieb Cerny. Mit einem 1:2-Rückstand ging es dann auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Bayern aber und konnten den Spielstand zu ihren Gunsten drehen. „Im zweiten Durchgang haben die Jungs es gut gemacht und letztlich verdient gewonnen“, freute sich Cerny über die drei Punkte. Kenan Yildirim, Marco Mannhardt und Malik Tillman erzielten die Treffer für den FCB gegen Unterhaching.

Weitere Inhalte