präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

Torloses U12-Derby - U11, U10 & U9 erfolgreich

Die U13- bis U9-Junioren des FC Bayern junior teams waren am Wochenende wieder bei zahlreichen Spielen und Turnieren aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U13 unterliegt in Fürth trotz guter Leistung

Eine bittere Niederlage mussten die U13-Junioren des FC Bayern am Samstag in der NLZ-Förderliga hinnehmen. Bei der SpVgg Greuther Fürth unterlag die Mannschaft von Trainer Stefan Hartl mit 3:4 (1:2). Dabei verschliefen die Münchner die Anfangsphase und lagen nach acht Minuten bereits mit 0:2 zurück. „Danach war es ein richtig guter Auftritt der Jungs“, beschrieb Co-Trainer Dominik Beckenbauer. Der FCB konnte verkürzen, ließ in der Folge aber einige Großchancen liegen. Nach dem Seitenwechsel gelang es Fürth den Vorsprung auf 4:1 auszubauen. Doch die Bayern steckten nicht auf und kamen nochmal heran. Es ergaben sich auch zahlreiche Chancen, der Ausgleich sollte aber nicht mehr fallen. „Leider konnten wir unsere vielen Möglichkeiten nicht nutzen. Darüber hinaus waren die beiden Tore der Fürther in der zweiten Halbzeit sehr fragwürdig. Ein Auswärtssieg wäre dem Spielverlauf angemessen gewesen“, war Beckenbauer enttäuscht.

Turniersieg und 0:0 im Derby für U12

Zweimal im Einsatz war die U12 am vergangenen Wochenende. Am Samstag trafen die Bayern an der heimischen Säbener Straße in der Bezirksoberliga auf den Lokalrivalen vom TSV 1860 München. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte wurde der FCB im zweiten Spielabschnitt offensiv stärker. Ein Treffer sollte dem Team von Trainer Daniel Heidemann allerdings nicht gelingen. „Aufgrund der zweiten Halbzeit wäre ein Sieg möglich gewesen, das Unentschieden geht aber in Ordnung“, meinte Heidemann.
Einen Tag später feierte seine Mannschaft den ersten Platz bei einem Blitzturnier in Regensburg. Gegen die Gastgeber vom SSV Jahn setzten sich die Münchner durch Tore von Louis Fleddermann und Rares Canea mit 2:0 durch. Es folgte ein torloses Remis gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Im letzten Spiel gegen Bohemians Prag siegte der FCB nach Treffern von Jonas Lindemann und Aleksandar Pavlovic (2) mit 3:1. „Es war ein absolut verdienter Turniersieg. Nach dem intensiven Derby haben wir eine spielerisch ansprechende Leistung gezeigt“, freute sich Heidemann.

U11 besiegt Unterhaching mit 6:0

Einen deutlichen Erfolg konnte die U11 am Samstag verbuchen. Gegen die SpVgg Unterhaching setzte sich der Nachwuchs des Rekordmeisters mit 6:0 durch. Trainer Dominik Putzke zeigte sich nach der Partie zufrieden: „Es war ein völlig verdienter Sieg, der auch höher hätte ausfallen können. Spielerisch und technisch hatten wir klare Vorteile.“

Doppelerfolg für U10

Gleich zweimal jubeln durften die U10-Junioren am vergangenen Wochenende. In einem Spiel gegen die U12 des FC Eintracht Cuxhaven setzten sich die Bayern an der Säbener Straße mit 6:2 durch. „Ich muss der gesamten Mannschaft ein Kompliment aussprechen. Es war ein sehr gutes und überzeugendes Spiel“, meinte Trainer Kay Altenkirch.
Auch am Sonntag war seine Mannschaft erfolgreich. Bei einem Jahrgangsturnier in Nürnberg gewannen die Münchner gegen den FC Augsburg (4:1), den SSV Jahn Regensburg (4:0), die SpVgg Greuther Fürth (5:0), den 1. FC Nürnberg (3:0) und den FC Ingolstadt 04 (9:1). Nach den souveränen Siegen reckte das Team des FCB den Pokal für den ersten Platz in die Höhe. „Unsere Jungs haben ein sehr gutes Turnier gezeigt und jede Partie sowohl spielerisch als auch kämpferisch dominiert“, freute sich Altenkirch über den Turniersieg.

U9 mit zwei deutlichen Siegen

Die U9 des FCB durfte am Wochenende zwei deutliche Erfolge bejubeln. Am Samstag besiegte das Team von Trainer Chrisitan Hufnagel zunächst den SSV Jahn Regensburg mit 14:1. „Der Gegner hat defensiv tapfer gekämpft, unsere Jungs haben es immer wieder gut gemacht und die Lücken gefunden“, freute sich Hufnagel. Auch einen Tag später setzte sich sein Mannschaft gegen Maccabi Frankfurt durch. Mit 7:1 gewann der FCB an der Säbener Straße. „Frankfurt war ein sehr guter, individuell stark besetzter Gegner. Unsere Mannschaft hat es super gemacht“, sprach Hufnagel seinen Schützlingen ein Lob aus.

Weitere Inhalte