präsentiert von
Menü
Fakten-Check

Rekorde, Serien, Lewandowski

Ein super Spiel, gekrönt von super Fakten - nach dem 5:1-Sieg gegen Borussia Dortmund verabschiedet fcbayern.de die Mannschaft mit ein paar bemerkenswerten Zahlen in die Länderspielpause:

Rekordstart

Acht Spiele, acht Siege, +24 Tore- mit dieser Bilanz stellte der FCB seinen eigenen Bundesliga-Startrekord aus der Triple-Saison 2012/13 ein. Nach der Länderspielpause können die Münchner in Bremen eine neue Bestmarke setzen. Die sieben Punkte Vorsprung auf Platz zwei gab es nach acht Spieltagen noch nie seit Einführung der Drei-Punkte-Regel 1995/96.

Torhunger

An jedem der ersten acht Bundesligaspieltage hat der FC Bayern immer mindestens zwei Tore erzielt. Dieses Kunststück gelang zuvor nur dem FC Bayern (2012/13 und 2003/04).

Tor-Ungeheuer

Dieser Lauf ist ungeheuerlich! Robert Lewandowski schnürte gegen seinen Ex-Klub einen Doppelpack und erhöhte seine Ausbeute aus den letzten vier Pflichtspielen auf zwölf (!) Treffer. In den letzten drei Bundesligapartien traf der Pole neun Mal - Rekord! Kein Bundesligaspieler traf zuvor in drei Spielen so häufig. Insgesamt kommt Lewy nach acht Spieltagen auf zwölf Treffer, womit er den Rekord der Müllers einstellt (wie Kölns Christian Müller 1964/65, Bayerns Gerd Müller 1968/69) und die Torschützenliste anführt. Im laufenden Kalenderjahr erhöhte Lewy seine Torausbeute auf 31. Pflichtspieltreffer - Topwert aller Bundesliga-Spieler!

Mr. Doppelpack

Gleich zwei Treffer gelangen Thomas Müller gegen Dortmund. Es war schon der dritte Doppelpack des Nationalstürmers in dieser Bundesliga-Saison. Mehr als drei gelangen ihm noch nie (und es sind noch 26 Spieltage zu spielen).

Spanische Jubilare

Für zwei Bayern war das Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Dortmund am Sonntagabend ein kleiner persönlicher Meilenstein. Xabi Alonso bestritt dabei sein 50. Pflichtspiel im FCB-Trikot, Javi Martínez sein 50. Bundesliga-Spiel. Felicitaciones!

Mr. Fairness

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Nach 105 - in Worten: einhundertfünf - Bundesligaspielen hat David Alaba gegen Borussia Dortmund mal wieder eine Gelbe Karte gesehen. Die letzte Verwarnung des Österreichers datiert vom August 2011 (bei einem 3:0 gegen Kaiserslautern).

Weitere Inhalte