präsentiert von
Menü
Stimmen zum Dortmund-Spiel

'Das war natürlich ein Big Point'

Es war wieder einer dieser denkwürdigen Abende in der Münchner Allianz Arena. Mit 5:1 besiegte Tabellenführer FC Bayern den direkten Verfolger Borussia Dortmund und baute seinen Vorsprung auf die Westfalen weiter aus. „Wir sind sehr zufrieden, weil wir gegen eine der besten Mannschaften in Europa gewonnen haben“, meinte Bayern-Trainer Pep Guardiola nach dem Spiel. Doppeltorschütze Thomas Müller sprach hinterher von einem „Big Point“ gegen einen der größten Rivalen. „Die Art und Weise des Sieges war ein Signal.“

Die Stimmen zum Spiel im Überblick

Pep Guardiola: „Ich gratuliere unseren Spielern, nicht nur zu diesem Spiel, sondern zu den letzten Monaten. Wir haben es gut gemacht. In den ersten 15 Minuten hatten wir Probleme und zu oft den Ball verloren. Aber wir haben uns dann an das System von Borussia Dortmund angepasst. Wir sind sehr zufrieden, weil wir gegen eine der besten Mannschaften in Europa gewonnen haben.“

Thomas Müller: „Dortmund stand sehr hoch, fast an der Mittellinie. Es war schwer, unser Spiel mit den kurzen Pässen in die Zwischenräume aufzuziehen. Das war natürlich ein Big Point. Wir haben nun sieben Punkte Vorsprung, dazu die Art und Weise des Sieges war ein Signal. Aber wir müssen nach der Länderspielpause wieder reinkommen. Geschenkt wird einem nichts. Die Voraussetzungen sind gut und die Mentalität der Spieler ist einmalig. Der Hunger ist bei jedem vorhanden."

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): „Glückwunsch an den FC Bayern zum verdienten Sieg. Ich finde, wir haben gut begonnen, hatten aber schon in unserer guten Phase im letzten Drittel nicht die Konsequenz, die die Bayern später ausgezeichnet hat. Wir wussten, dass wir alles auf dem höchsten Niveau heute brauchen, um konkurrenzfähig zu bleiben, das haben wir nicht geschafft. Mit dem dritten Tor war es durch. Wir müssen akzeptieren, dass wir heute nicht gut genug waren.“

Weitere Inhalte