präsentiert von
Menü
'Müssen hellwach sein'

Vogel erwartet 'schwierige Partie' in Augsburg

Nach vier sieglosen Spielen soll am Freitagabend endlich wieder ein Dreier her. Die Amateure des FC Bayern gastieren um 18 Uhr zum 16. Spieltag der Regionalliga Bayern bei der zweiten Mannschaft des FC Augsburg. Vor dem Duell bei der Reserve des Bundesligisten plagen die Bayern Personalprobleme in der Defensive.

Neben Nicolas Feldhahn, der seit fünf Wochen aufgrund von Knieproblemen fehlt, muss der FCB in Augsburg auch auf Riccardo Basta verzichten. Der 20-Jährige zog sich einen Muskelfaserriss zu und wird den Amateuren einige Wochen fehlen. Darüber hinaus steht hinter dem Einsatz von Matthias Strohmaier noch ein Fragezeichen. Der Innenverteidiger verletzte sich in der vergangenen Partie gegen den 1. FC Schweinfurt am Knöchel.

Heiko Vogel erwartet „eine schwierige Partie“. Der Chefcoach der Münchner weiß: „Augsburg hat sich nach dem holprigen Start gefangen und zuletzt gute Ergebnisse eingefahren.“ Besonders durch Konter sei der FCA „immer wieder gefährlich. Wir müssen hellwach sein, um ihren Stärken entgegenzuwirken.“ Elf ihrer bisherigen 14 Punkte sammelten die Augsburger in den letzten sechs Spielen. Am letzten Samstag gab es einen deutlichen 5:1-Sieg beim SV Schalding-Heining.

Nichtsdestotrotz peilt der FCB einen Dreier an. Nach dem 0:0 gegen Schweinfurt ist die Vogel-Elf vom zweiten auf den vierten Tabellenplatz abgerutscht. Neben dem Spitzenreiter SSV Jahn Regensburg stehen nun auch Wacker Burghausen und der 1. FC Nürnberg II vor den Bayern, die allerdings noch eine Partie weniger absolviert haben. Mit einem Erfolg am Freitagabend in Augsburg wollen die Amateure den Anschluss an die Spitze halten.

Weitere Inhalte