präsentiert von
Menü
Wiedersehen mit Zingerle

Amateure gastieren in Fürth

Zur Nachholpartie des 10. Spieltags der Regionalliga Bayern sind die Amateure des FC Bayern am Dienstagabend (18:30 Uhr) bei der zweiten Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth zu Gast. Nach dem Remis im Topspiel beim SSV Jahn Regensburg streben die Münchner wieder einen Dreier an, um den Abstand zum Spitzenreiter zu verkürzen.

„Ich muss meiner Mannschaft ein riesiges Kompliment aussprechen. Die ersten 60 Minuten waren das Beste, was wir in dieser Saison gezeigt haben“, meinte Amateure-Coach Heiko Vogel nach dem 1:1 beim Tabellenführer aus Regensburg. In der Nachspielzeit hatte sein Team vor der Regionalliga-Rekordkulisse von 15.224 Zuschauern den bitteren Ausgleichstreffer hinnehmen müssen.

Vogel erwartet 'schwieriges Spiel'

Viel Zeit blieb den Bayern nicht für die Aufarbeitung des späten Remis - in Fürth wartet bereits vier Tage später die nächste Herausforderung. Gleichwohl will der Coach der Amateure das Positive aus dem Topspiel vom vergangenen Freitag mit nach Franken nehmen: „Es gilt, an die gute Leistung aus dem Regensburg-Spiel anzuknüpfen. Es wird aber mit Sicherheit ein schwieriges Spiel“, beschrieb Vogel.

Aktuell rangieren die Kleeblätter auf dem 16. Tabellenplatz, sammelten aus ihren bisherigen 13 Spielen zwölf Zähler. Am vergangenen Wochenende hatten die Franken spielfrei, zuvor gab es eine deutliche 0:5-Derbyniederlage gegen den 1. FC Nürnberg II.

Die Amateure treffen in Fürth auf einen alten Bekannten. Leopold Zingerle wechselte kurz vor dem Ende der Sommertransferperiode zur Fürther Zweitligareserve. Der Torhüter hatte 13 Jahre lange für den FCB gespielt. „Ich freue mich sehr auf das Wiedersehen mit den alten Kollegen. Den Gefallen, ein Gegentor zuzulassen, kann ich ihnen aber natürlich nicht tun“, sagte der ehemalige Bayern-Keeper. „Natürlich freuen wir uns auf das Wiedersehen mit Leo“, stimmte FCB-Trainer Vogel mit ein.

Auf Nicolas Feldhahn müssen die Amateure des Rekordmeisters weiterhin verzichten. Der Defensivakteur wird aufgrund von Knieproblemen voraussichtlich noch einige Zeit fehlen.

Weitere Inhalte