präsentiert von
Menü
Amateure vor dem Topspiel

'Regensburg wird uns alles abverlangen'

Erster gegen Zweiter, Flutlichtspiel, volle Zuschauerränge - das Topspiel der Regionalliga Bayern verspricht Hochspannung und attraktiven Fußball. Für die Amateure des FC Bayern geht es am Freitagabend um 19 Uhr zum Spitzenreiter, dem SSV Jahn Regensburg. Mit einem Sieg in der Continental Arena wollen die Münchner den Anschluss an den Drittligaabsteiger halten.

Acht Punkte beträgt momentan der Rückstand der Amateure auf Regensburg. Die Oberpfälzer haben allerdings zwei Partien mehr absolviert als der FCB. Zuletzt punkteten die beiden Teams quasi im Gleichschritt. Am vergangenen Wochenende gab es jeweils ein torloses Remis. Die Bayern konnten gegen den FC Ingolstadt 04 II ihre Chancen nicht nutzen, Regensburg musste sich in Schalding-Heining mit einem Punkt zufrieden geben.

Knapp 13.000 Tickets sind für das Duell bereits verkauft. Die Vorfreude beim FCB auf das Spitzenspiel ist groß. „Es wird mit Sicherheit eine tolle Kulisse, das ist das, was den Fußball ausmacht“, meint Heiko Vogel, der sich besonders darauf freut, „dass uns auch in Regensburg wieder viele Bayern-Fans anfeuern werden.“ Der Amateure-Trainer weiß aber: „Regensburg wird uns definitiv alles abverlangen.“

Duell der Toptorjäger

Am Freitagabend treffen nicht nur die beiden besten Teams, sondern mit Markus Ziereis (neun Treffer) und Patrick Weihrauch (sieben) auch die aktuell besten Torjäger der Liga aufeinander.

Weihrauch gibt im Interview mit fcbayern.de die Marschrichtung für die Partie vor. „Wichtig ist, dass die Null steht und dass wir mit Selbstvertrauen aus einer kompakten Defensive unser Spiel durchziehen“, so Bayerns bislang treffsicherster Schütze. „Ich bin mir sicher, dass wir ein Tor machen werden“, meint der 21-Jährige.

Verzichten müssen die Münchner neben Patrick Puchegger (Kreuzbandriss) auch weiterhin auf Angelos Oikonomou und Nicolas Feldhahn. Oikonomou befindet sich nach seinem Außenbandriss derzeit im Aufbautraining. Feldhahn hat noch mit Knieproblemen zu kämpfen.

Weitere Inhalte