präsentiert von
Menü
Frankreich - Deutschland

Anschläge überschatten Länderspiel in Paris

Es hätte ein Fußballfest werden sollen, doch der Sport trat am Freitagabend in Paris völlig in den Hintergrund. Bei der 0:2 (0:1)-Niederlage der deutschen Mannschaft in Frankreich kam es Medienberichten zufolge zu schweren Zwischenfällen, bei denen zahlreiche Menschen ums Leben gekommen sind.

Mit Manuel Neuer, Jérôme Boateng und Thomas Müller auf Seiten der deutschen Elf (alle von Anfang an) und Kingsley Coman bei Gastgeber Frankreich (in der zweiten Halbzeit eingewechselt) standen insgesamt vier Münchner auf dem Feld.

Weitere Inhalte