präsentiert von
Menü
Nach Anschlägen in Paris

Deutsche Nationalelf in Frankfurt gelandet

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist sicher in die Heimat zurückgekehrt. Am Samstagmorgen landete eine Sondermaschine mit der DFB-Delegation in Frankfurt am Main.

Das Team mit den drei Münchner Profis Jérôme Boateng, Thomas Müller und Manuel Neuer war nach der 0:2-Niederlage gegen Frankreich nicht zurück ins Hotel gefahren, sondern über Nacht im Stade de France geblieben. Von dort aus ging es direkt zum Flughafen.

Paris war am Freitagabend nach Anpfiff des Spiels der DFB-Auswahl gegen Frankreichs Equipe von einer Terrorserie erschüttert worden. Unmittelbar in der Nähe des Stadions wurden Bomben gezündet. Weit mehr als 100 Menschen kamen bei den Attentaten an sieben Punkten in der französischen Hauptstadt ums Leben.

Weitere Inhalte