präsentiert von
Menü
Scheck über 30.000 Euro

FC Bayern beschert Bayerische Landesschule

Reichlich beschenkt hatten die Bayern ihre Fanclubs am Sonntag, und auch tags darauf sorgte der deutsche Rekordmeister für funkelnde Augen. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, Vereinspräsident Karl Hopfner, Sportvorstand Matthias Sammer, Arjen Robben und Maskottchen Berni statteten der Bayerischen Landesschule für Körperbehinderte einen vorweihnachtlichen Besuch ab – mit zahlreichen Geschenken im Gepäck.

„Unsere Besuche kurz vor Weihnachten bei der Landesschule haben ja schon Tradition“, eröffnete Hopfner die Veranstaltung bei der Lehreinrichtung, mit der der FC Bayern bereits seit 1964 partnerschaftlich verbunden ist. Und wie bei den Besuchen zuvor hatten die Münchner auch diesmal viele Präsente dabei. So überreichte die Bayern-Delegation stellvertretend für den FC Bayern Hilfe eV einen auf 30.000 Euro datierten Scheck an Johannes Nauerz, Direktor der Landesschule, der dem prominenten Besuch „sehr dankbar“ war.

Auch die gut 150 Kinder durften sich unmittelbar freuen. Denn die Delegation des Rekordmeisters hatte unzählige Trikots, Schals, Adventskalender, Bälle und einige weitere Fanartikel im Gepäck. Über eine Stunde lang erfüllten Robben & Co. zudem sämtliche Foto- und Autogrammwünsche. Das galt auch für Maskottchen Berni, der sich unter die Fans mischte. Die Freude bei den Schülern sämtlicher Altersklassen war riesig – besonders bei den drei Gewinnern des Bayern-Quiz, die von Robben persönlich auserkoren wurden.

Weitere Inhalte