präsentiert von
Menü
Inside

7 CL-Heimsiege in Folge

In der heimischen Allianz Arena ist der FC Bayern auch in der Champions League eine Macht. Das Team von Pep Guardiola entschied dort die letzten 7 Partien allesamt für sich und erzielte 27 Treffer - das macht 3,9 pro Spiel. Zudem gab es nur 3 Gegentore. Die letzte Heimniederlage in der europäischen Königsklasse war das 0:4 im Halbfinale gegen Real Madrid in der Saison 2013/14. Der Vereinsrekord liegt übrigens bei 9 Heimsiegen in Serie (September 2011 bis Dezember 2012).

9. Duell mit Arsenal

Die Bayern gewannen 4 der 9 Vergleiche mit dem FC Arsenal. 2 Partien endeten unentschieden, 3 mit einer Niederlage. Die letzten beiden Spiele in der Allianz Arena wurden gegen die Gunners allerdings nicht gewonnen: Im März 2014 endete das Achtelfinal-Rückspiel in München 1:1, im Jahr zuvor siegte Arsenal 2:0 - den Bayern tat’s nicht besonders weh, denn dank der Hinspiel-Siege (2:0 und 3:1) ging es beide Male eine Runde weiter.

Vorsicht vor den Engländern

Gegen englische Vereine gibt es für deutsche Klubs derzeit wenig zu holen. Die letzten 8 Europapokal-Duelle zwischen diesen beiden Nationen gewannen allesamt die Teams von der Insel - höchste Zeit, dass diese Serie endet. Der FCB hat insgesamt aber eine positive Heimbilanz gegen englische Klubs (12 Siege, 6 Unentschieden, 3 Niederlagen).

Vorsicht vor Özil und Giroud

Arsenals Offensivspieler Mesut Özil und Olivier Giroud treffen besonders gerne gegen deutsche Teams. Özil erzielte 3 seiner 6 CL-Tore in Spielen gegen Klubs aus dem Land des Weltmeisters, Giroud sogar 4 seiner 6 Treffer.

Italiener Rocchi pfeift

Die UEFA hat Gianluca Rocchi für das Topspiel der Gruppe F als Schiedsrichter eingeteilt. Mit dem Italiener haben die Bayern erst ein einziges Mal Erfahrung gemacht: Im September 2013 beim 3:0-Sieg gegen ZSKA Moskau. Insgesamt pfiff der 42-Jährige bislang in seiner Karriere 18 Spiele in der Champions League.

Spruch des Tages

„Petr Cech ist einer der besten Torwarte der Welt - aber das Tor ist groß genug, um ein Tor zu schießen.“
(Pep Guardiola auf die Frage nach Torwart Petr Cech, der beim 2:0-Hinspielsieg des FC Arsenal in London überragend gehalten hatte)

Weitere Inhalte