präsentiert von
Menü
Inside

Boateng, Müller und Neuer für Deutschland

Bundestrainer Joachim Löw hat wie erwartet drei Münchner in seinen Kader für die beiden letzten Länderspiele des Jahres berufen. Vom deutschen Rekordmeister stehen Manuel Neuer, Jérôme Boateng und Thomas Müller im Aufgebot des Weltmeisters für die Testpartien gegen Frankreich am Freitag, 13. November, in Paris (21 Uhr) und gegen die Niederlande vier Tage später in Hannover (20:45 Uhr). Der vierte Münchner Weltmeister Mario Götze fehlt verletzungsbedingt. Am Montag trifft sich die Nationalelf in der bayerischen Landeshauptstadt, wo sich der Weltmeister bis zum Abflug am Donnerstag auf den Test in Paris vorbereiten wird.

Robben führt Oranje-Aufgebot an

Für die Münchner Weltmeister wird es in Hannover zum Duell mit Arjen Robben kommen. Der Flügelflitzer des FCB steht im Kader der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft für das Testspiel gegen Deutschland. Der 31-Jährige hatte sein Comeback im Oranje-Trikot zunächst offen gelassen, weil er nach seiner Muskelverletzung erst vor zwei Wochen gegen den 1. FC Köln (4:0) seine Rückkehr gefeiert hatte.

Thiago für Spanien

Bayern-Profi Thiago gehört in der kommenden Woche wieder zum Kader von Europameister Spanien. Nationaltrainer Vicente del Bosque berief den 24 Jahren alten Mittelfeldspieler in sein 24 Spieler umfassendes Aufgebot für die letzten beiden Länderspiele des Jahres gegen England (13. November in Alicante) und Belgien (17. November in Brüssel). Thiago hatte nach langer Verletzungspause erst vor drei Wochen sein Comeback für La Roja gefeiert und das Team mit einer starken Leistung zum 1:0-Sieg in der Ukraine geführt.

Snapchat-Story gegen Stuttgart

In der Social-Media-Welt gehört Snapchat längst zu den beliebtesten Netzwerken. Und auch der FC Bayern (Name: FCBayernSnaps) gewährt seinen Fans natürlich längst Blicke hinter die Kulissen des Rekordmeisters. Beim Heimspiel gegen den VfB Stuttgart am Samstagnachmittag wird es wieder eine Snapchat-Story geben – und als Besucher der Allianz Arena können Sie dabei sein! Wie das geht? Einfach über das kostenlose WLAN in der Arena die Snapchat-App runterladen und Ihre Stadionbilder als Teil dieser Story veröffentlichen.

Weitere Inhalte