präsentiert von
Menü
Inside

Olympiakos ohne Generalprobe nach München

Olympiakos Piräus reist ohne Generalprobe in der heimischen Liga zum Champions-League-Gruppenspiel am kommenden Dienstag beim FC Bayern. Das Spitzenspiel der ersten griechischen Liga zwischen dem Tabellenzweiten Panathinaikos Athen und Spitzenreiter Olympiakos am Samstag wurde kurz vor dem Anpfiff abgesagt. Laut Medienberichten kam es vor Spielbeginn zu Ausschreitungen zwischen der Polizei und Anhängern beider Lager, die zudem Feuerwerkskörper aufs Spielfeld warfen. Eine halbe Stunde nach dem ursprünglich geplanten Spielbeginn traf der Schiedsrichter die Entscheidung, die Partie aufgrund der unsicheren Sicherheitslage ganz abzusagen.

Schweigeminute in der Bundesliga

Mit einer Schweigeminute hat der deutsche Profifußball am Wochenende der Opfer der Terroranschläge von Paris gedacht. Vor Beginn der Spiele in erster und zweiter Bundesliga wurde in allen Stadien kurz innegehalten, so auch beim Gastspiel des FC Bayern am Samstagabend beim FC Schalke 04. Zudem trugen alle Spieler der beiden höchsten Spielklassen Trauerflor.

Zum 300. Mal in Folge ausverkauft

Der FC Bayern hat einmal mehr eine neue, historische Bestmarke aufgestellt. Das Gastspiel des Rekordmeisters am Samstag beim FC Schalke 04 war die 300. Bundesliga-Partie in Folge, die ausverkauft war. Seit fast neun Jahren treten die Münchner damit Spiel für Spiel in voll besetzten Stadien statt. Das letzte Spiel des FCB, das nicht vor vollem Haus stattfand, war das 0:0 gegen den VfL Bochum am 30. Januar 2007.

Weitere Inhalte