präsentiert von
Menü
Inside

Ribéry weiter im Aufwind

Stangen, Trittleitern, Mini-Tore, Bälle - man muss sich nur die Trainingsutensilien anschauen, um zu erkennen, dass Franck Ribéry in seinem Rehaprogramm weiter Fortschritte macht. Auch bei strömendem Regen am Freitagmittag setzte der Franzose sein Aufbautraining fort. „Die letzten Wochen hat er einen großen Schritt nach vorne gemacht. Die letzte Periode war gut“, berichtete Pep Guardiola, der vorsichtig hofft, dass Ribéry „vielleicht in ein, zwei Wochen“ erste Teile des Mannschaftstrainings mitmachen kann. Der Flügelflitzer fehlt seit März wegen einer Sprunggelenksverletzung.

Fenerbahce lässt FCB-Basketballern keine Chance

Bittere Heimniederlage für die Basketballer des FC Bayern! Am sechsten Spieltag der Euroleague unterlag das Team von Headcoach Svetislav Pesic dem Spitzenreiter der Gruppe A, Fenerbahce Istanbul, klar mit 67:84 (30:50). Für den deutschen Vizemeister war es die vierte Niederlage im sechsten Spiel. Vor 6.700 stimmungsvollen Zuschauern im ausverkauften Audi Dome, darunter rund 1.000 Gästefans, legten die Türken mit einem furiosen ersten Viertel den Grundstein zum Sieg. „Ich habe noch kein Team erlebt, dass die ersten zehn Minuten so gut gegen uns gespielt hat wie Fenerbahce heute Abend. Das war wie aus einer anderen Welt“, sagte Pesic anerkennend. Die Münchner mühten sich im weiteren Verlauf, den deutlichen Rückstand zu verkürzen, mussten sich am Ende aber geschlagen geben. Erfolgreichster Werfer war Nihad Djedovic mit 16 Punkten.

Weitere Inhalte