präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U11 feiert Turniererfolg, Auswärtssieg für U14

Die Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U16 unterliegt in Fürth

Im letzten Spiel vor der Winterpause musste sich die U16 des FC Bayern der SpVgg Greuther Fürth geschlagen geben. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge unterlag der Nachwuchs des Rekordmeisters im Frankenland mit 0:2. Nach einer knappen Viertelstunde gerieten die Münchner mit 0:1 in Rückstand. Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel gelang den Gastgebern aus Fürth der Treffer zum 0:2-Endstand. „Fußballerisch war es heute in Ordnung, allerdings hat uns durch die vielen Ausfälle einfach die Durchschlagskraft gefehlt. Fürth hat die Chancen gut genutzt“, beschrieb Peter Wenninger, der unter anderem auf Tidiane M’Baye und Franck Evina verzichten musste. „Wir werden in der Vorbereitung die Kräfte bündeln und freuen uns auf die Rückrunde“, so der Bayern-Trainer weiter. Aus den bisherigen elf Partien in der U17-Bayernliga sammelte der FCB 13 Zähler.

2:2-Unentschieden in Sandhausen für U15

Die U15-Junioren mussten sich im ersten Spiel der Rückrunde in der Regionalliga Süd mit einem Unentschieden zufrieden geben. Beim SV Sandhausen reichte es für das Team von Trainer Sebastian Dremmler nur zu einem 2:2. Damit ist der FCB seit nunmehr acht Partien sieglos. Dabei begann das letzte Spiel vor der Winterpause sehr gut. In der zehnten Minute brachte Jahn Herrmann die Münchner mit 1:0 in Führung. Nur acht Minuten später baute Marvin Cuni den Vorsprung sogar noch aus. Nach dem Seitenwechsel gelang Sandhausen jedoch der Anschlusstreffer (52.). Drei Minuten vor dem Schlusspfiff mussten die Bayern den Ausgleich hinnehmen. „Grundsätzlich muss ich der Mannschaft für den Kampf und den Einsatz ein Kompliment aussprechen. Mit dem Ergebnis können wir nicht zufrieden sein, der Sieg wäre verdient gewesen“, meinte Dremmler nach der Partie.

U14 gelingt Auswärtssieg in Fürstenfeldbruck

Einen 1:0-Erfolg durfte die U14 am Sonntag im letzten Hinrundenspiel der U15-Bayernliga bejubeln. Beim SC Fürstenfeldbruck setzten sich die Münchner mit 1:0 durch. Gerade einmal acht Minuten waren gespielt, als Denil Badzak den entscheidenden Treffer für das Team von Trainer Harald Cerny erzielen konnte. „Die Jungs haben es heute super gemacht. Es sind drei wichtige Punkte im letzten Bayernligaspiel vor der Winterpause“, freute sich Cerny über den Erfolg. Durch den Sieg schieben sich die Bayern in der Tabelle auf den sechsten Rang vor. Aus elf Partien sammelte der FCB 15 Zähler.

3:0-Erfolg in Unterhaching für U13

Einen souveränen Auswärtserfolg konnten die U13-Junioren am Sonntag bejubeln. Bei der SpVgg Unterhaching setzte sich das Team von Trainer Stefan Hartl mit 3:0 durch. Dabei waren die Bayern von Beginn an das spielbestimmende Team. Defensiv ließ der FCB nichts anbrennen und erarbeitete sich in der Offensive einige gute Gelegenheiten. Brandon Happi Monthe mit einem Doppelpack und Edward Hollmann erzielten die Treffer für den Nachwuchs des Rekordmeisters. „Wir haben Ball und Gegner gut laufen lassen. Der Sieg ist auch in der Höhe verdient, endlich spiegelt sich die Leistung auch im Ergebnis wider“, freute sich Co-Trainer Dominik Beckenbauer über den Erfolg.
Bereits am Samstag nahm die U13 bei einem topbesetzten Hallenturnier in Schwabach teil. Nach einem dritten Platz in der Vorrunde, gab es in der Zwischenrunde zwei Niederlagen gegen Hertha BSC (1:3) und Bayer 04 Leverkusen (1:2). Damit schied der FCB aus. „Wir sind nicht gut ins Turnier gekommen. Die Leistungen in der Zwischenrunde waren aber gut, es wäre mehr drin gewesen“, meinte Beckenbauer.

U12 mit Platz 10 in Betzingen

Die U12 des FCB musste sich am Wochenende bei einem zweitägigen Hallenturnier in Betzingen mit dem zehnten Platz zufrieden geben. In der Vorrunde am Samstag gelangen der Mannschaft von Trainer Daniel Heidemann noch vier Siege in vier Spielen und somit der erste Platz in der Vorrundengruppe. Am Sonntag sammelten die Bayern in der Endrunde dann allerdings nur vier Punkte aus fünf Partien. Im abschließenden Spiel um Platz neun unterlagen die Münchner den Stuttgarter Kickers mit 0:1. „Nach den starken Leistungen am Samstag sind wir auch gut in den zweiten Turniertag gestartet. Allerdings fehlte uns dann das schnelle Kombinationsspiel und der ruhige Abschluss“, analysierte Heidemann.

Turniersieg in Hösbach für U11

Bei einem sehr stark besetzten Hallenturnier in Hösbach durften die U11-Junioren den ersten Platz feiern. Am Samstag gelangen den Bayern vier Siege und ein Unentschieden. Aufgrund des Torverhältnisses qualifizierte sich der FCB als Gruppenzweiter für die Zwischenrunde. Auch am Sonntag konnten die Münchner überzeugen. Nach zwei Siegen und einem Remis in der Zwischenrunde besiegte das Team von Trainer Dominik Putzke den 1. FC Köln im Viertelfinale mit 4:0. Im Halbfinale gab es gegen die TSG 1899 Hoffenheim einen 3:2-Erfolg. Das Endspiel bot dann Spannung pur. Gegen den VfB Stuttgart musste die Verlängerung die Entscheidung bringen. Letzten Endes behielt der FCB die Oberhand und gewann mit 4:2. „Es waren teilweise hoch emotionale und hektische Spiele, bei denen wir aber meist gut und sicher gespielt haben. Insgesamt war es ein verdienter Turniersieg“, freute sich Putzke über den ersten Platz seines Teams.

U10 erreicht Platz fünf in Fischach

Den fünften Platz erreichte die U10 des FC Bayern am Wochenende bei einem gut besetzten Hallenturnier in Fischach. In der Vorrunde gelangen dem Team von Trainer Kay Altenkirch drei deutliche Siege und ein Remis. Gegen den TSV Ulm (4:0) und den FC Augsburg (7:0) setzte sich der FCB auch in der Goldrunde durch. Allerdings mussten sich die Bayern dem TSV 1860 München (0:2), den Stuttgarter Kickers (1:2) und Hertha BSC Berlin (2:3) geschlagen geben.

18:0-Sieg für U9

Einen deutlichen Erfolg durften die U9-Junioren am Samstag gegen den ASC Dudweiler bejubeln. Trotz der winterlichen Platzverhältnisse wusste das Team von Trainer Christian Hufnagel zu überzeugen. Letzten Endes siegten die Bayern an der heimischen Säbener Straße mit 18:0. „Die Jungs haben es gut gemacht, tolle Spielzüge und eine spielerisch überzeugende Leistung gezeigt“, sprach Hufnagel seinen Schützlingen ein Lob aus.

Weitere Inhalte