präsentiert von
Menü
junior team Kompakt

Noch Derbytickets verfügbar, Gschwend bei DFB-U19

Im junior team Kompakt informiert fcbayern.de über die aktuellen Geschehnisse rund um den Nachwuchs des Rekordmeisters.

Noch Derbytickets verfügbar

Für das Derby der Amateure des FC Bayern gegen die zweite Mannschaft des TSV 1860 München gibt es noch Tickets. Knapp 1.000 Stehplatzkarten für die Westkurve sind für FCB-Fans noch verfügbar. Die Tickets können im Service-Center an der Säbener Straße für 8 Euro (ermäßigt: 6 Euro) erworben werden. Das Duell in der Regionalliga Bayern steigt am Sonntag, 22. November, um 14 Uhr im Stadion an der Grünwalder Straße. Der Verkauf der Tickets erfolgt ausschließlich an persönlich anwesende Mitglieder und Abrufberechtigte eines Fanclubs. Folgende Kontingente wurden hierzu festgelegt: max. 25 Tickets pro Fanclub; max. 4 Tickets pro Mitglied.

Gschwend für DFB-U19 nachnominiert

Tolle Nachricht für Alexander Gschwend: Der Innenverteidiger der U19 des FCB wurde für den Kader der deutschen U19-Nationalmannschaft nachnominiert. Im Rahmen der Vorbereitung auf die Europameisterschaft 2016 in Deutschland absolviert die DFB-Auswahl bis zum 17. November ein Vier-Nationen-Turnier im Saarland und in Rheinland-Pfalz. „Das ist natürlich eine tolle Auszeichnung für Alex. Es ist der Lohn für seine harte Arbeit nach der Verletzung“, freut sich FCB-U19-Coach Holger Seitz. Gschwend fiel zuletzt aufgrund eines Bänderrisses aus. Am kommenden Freitag (18 Uhr) trifft das Team von Trainer Marcus Sorg zunächst in Völklingen auf Schweden, am Sonntag (18 Uhr) geht es in Pirmasens gegen Serbien. Zum Abschluss spielt das DFB-Team dann am Dienstag, 17. November (11 Uhr), in Homburg gegen Frankreich.

U14 unterliegt in Augsburg

Die U14-Junioren des FC Bayern mussten am Mittwochabend in der NLZ-Förderrunde eine Niederalge hinnehmen. Nach dem 3:0-Erfolg gegen den FC Königsbrunn am Wochenende in der U15-Bayernliga verlor das Team von Trainer Harald Cerny beim FC Augsburg mit 0:2. In der 27. Minute gelang dem FCA der Führungstreffer. Zwölf Minuten vor dem Ende machten die Gastgeber mit dem 2:0 den Sack zu. „Leider konnten wir nicht an die gute Form der letzten Spiele anknüpfen und haben verdient verloren“, meinte Cerny nach der Partie. Am kommenden Sonntag gastiert seine Mannschaft ab 11:30 Uhr zum siebten Spiel der NLZ-Liga beim bislang noch ungeschlagenen Spitzenreiter 1. FC Nürnberg.

Weitere Inhalte