präsentiert von
Menü
Stimmen zum Stuttgart-Spiel

'Haben die Räume gut genutzt'

Das 4:0 gegen Stuttgart war für die Bayern der neunte Pflichtspielerfolg hintereinander vor eigenem Publikum - kein Wunder, dass im Lager des Rekordmeisters nach dem Spiel Zufriedenheit herrschte. „Vielen Dank an meine Spieler. Es ist schwierig, alle drei Tage mit dieser Mentalität zu spielen“, sagte Pep Guardiola.

Die Stimmen im Überblick:

Pep Guardiola: „Stuttgart hatte vier, fünf Chancen. Ich mag Mannschaften, die mit dieser Mentalität spielen. Vielen Dank an meine Spieler. Es ist schwierig, alle drei Tage mit dieser Mentalität zu spielen. Sie haben es bis zu diesem Zeitpunkt in allen Wettbewerben sehr gut gemacht. Ich hoffe, unsere Spieler kommen gesund von ihren Nationalteams zurück, damit sie bis zur Winterpause mit dieser Mentalität weiterspielen können.“

Arjen Robben: „Wir haben eine sehr, sehr gute intensive erste Halbzeit gespielt und die Räume gut genutzt. Ich habe nicht alle Chancen genutzt, das ist ärgerlich, aber vielleicht habe ich mir das für die noch wichtigeren Spiele aufgehoben.“

Alexander Zorniger (Trainer VfB Stuttgart): „Wir wollten uns nicht abschlachten lassen, deswegen ziehe ich den Hut vor der Leistung meiner Mannschaft in der zweiten Halbzeit. Denn man weiß, welche Qualität auch in der zweiten Hälfte auf dich zukommt. Wenn man hier was reißen will, muss man alles richtig machen. Gratulation an den FC Bayern. Es war eine Demonstration – und zwar nicht die erste in diesem Jahr.“

Timo Werner (Stürmer VfB Stuttgart): „Wir sind Bayern ins offene Messer gelaufen, sind vier Mal in Konter gelaufen, solche Tore darf man in München nicht bekommen. In der ersten Halbzeit standen wir zu hoch, in der zweiten haben wir es besser gemacht.“

Weitere Inhalte