präsentiert von
Menü
Rückrundenauftakt

Gegen Illertissen muss eine 'deutliche Steigerung' her

Die Hinrunde der Regionalliga Bayern ist vorbei. Mit 30 Zählern rangieren die Amateure des FC Bayern nach der Hälfte der Saison auf dem dritten Tabellenplatz, haben allerdings noch ein Nachholspiel gegen die SpVgg Unterhaching zu absolvieren. Der Rückstand auf Spitzenreiter Jahn Regensburg beträgt sieben Punkte. Am Freitag (19 Uhr) startet die Mannschaft von Trainer Heiko Vogel mit dem Heimspiel im Stadion an der Grünwalder Straße gegen den FV Illertissen in die Rückserie.

„Wir müssen uns im Vergleich zur Leistung gegen den FC Amberg deutlich steigern, um einen Sieg einfahren zu können“, meinte Vogel. Am vergangenen Spieltag reichte es im Heimspiel gegen den Aufsteiger aus der Oberpfalz nur zu einem 2:2-Unentschieden. Vogel sprach nach der Partie von einer „unterirdischen Leistung“ seines Teams.

Günzel-Einsatz fraglich

Nun wollen es die Bayern wieder besser machen und mit einem Sieg gegen Illertissen in die letzte Phase des Jahres 2015 starten. Bis zur Winterpause stehen inklusive des Nachholspiels gegen Unterhaching noch fünf Partien auf dem Programm. Am Freitag wartet aber alles andere als eine leichte Aufgabe auf die Amateure.

Illertissen konnte zuletzt zwei Siege einfahren. Auf den 1:0-Heimerfolg gegen den Tabellenvierten Wacker Burghausen folgte am vergangenen Wochenende ebenfalls ein 1:0-Sieg beim SV Schalding-Heining. Mit 26 Punkten steht der FVI aktuell auf Rang sieben. „Illertissen ist eine sehr gute Mannschaft, die für mich zu den besseren der Liga gehört“, weiß FCB-Coach Vogel. Im Hinspiel trennten sich die Teams 1:1.

Weiterhin fehlen werden den Amateuren neben den Langzeitverletzten Nicolas Feldhahn (Knieprobleme) und Patrick Puchegger (Kreuzbandriss) auch die beiden Defensivakteure Riccardo Basta (Muskelfaserriss) und Phillipp Steinhart (muskuläre Probleme). Darüber hinaus ist der Einsatz von Yannick Günzel fraglich. Der Verteidiger hat mit muskulären Problemen zu kämpfen.

Weitere Inhalte