präsentiert von
Menü
U17 empfängt Stuttgart

Walter vor Topspiel: 'Sind fußballerisch im Vorteil'

Die Vorfreude bei den U17-Junioren des FC Bayern ist groß. Für das Team von Trainer Tim Walter steht am kommenden Samstag das absolute Topspiel der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest auf dem Programm. Der FCB empfängt als Spitzenreiter den Tabellenzweiten, VfB Stuttgart, um 15 Uhr an der Säbener Straße. „Wir wollen den nächsten Sieg! Wenn wir unsere Qualitäten in die Waagschale werden, bin ich sehr zuversichtlich“, sagt Walter.

Bislang spielt der Nachwuchs des deutschen Rekordmeisters eine hervorragende Saison. Acht Siege verbuchten die Bayern zum Start. Unter anderem feierte die Walter-Elf am fünften Spieltag einen deutlichen 5:1-Auswärtserfolg bei der TSG 1899 Hoffenheim, die aktuell auf dem vierten Rang steht. Auch vom ersten Rückschlag, einer 2:5-Niederlage beim Tabellendritten, dem Karlsruher SC, ließen sich die Münchner nicht aus der Bahn werfen. Es folgten drei Siege, zuletzt gelang ein 2:0 bei Eintracht Frankfurt.

'Körperlich sehr robuster' Gegner

Die guten Leistungen spiegeln sich nicht nur in der Tabelle wider. In der vergangenen Woche waren mit Timothy Tillman, Manuel Wintzheimer und Lukas Mai drei Spieler der U17 mit Auswahlteams des DFB auf Länderspielreise. Beim 5:3-Erfolg der U17-Nationalmannschaft in England konnten Tillman und Wintzheimer, der zwei Treffer erzielte, überzeugen. Mai siegte mit der U16 3:0 gegen Tschechien.

Fünf Punkte beträgt aktuell der Vorsprung des FCB auf die ersten beiden Verfolger, den VfB Stuttgart und den Karlsruher SC. Nach dem spielfreien vergangenen Wochenende peilen die Bayern im direkten Duell gegen die Schwaben den zwölften Saisonsieg an. „Die Jungs haben stark trainiert, wir sind gut vorbereitet“, meint Walter.

Nach drei deutlichen Siegen in Serie gegen die Stuttgarter Kickers (6:0), den 1. FC Nürnberg (3:0) und den 1. FSV Mainz 05 (3:0) unterlag der VfB am vergangenen Spieltag im Verfolgerduell gegen den KSC mit 0:1. „Stuttgart hat eine körperlich sehr robuste Mannschaft“, zeigt Walter die Stärken des Gegner auf, „wir sind aber fußballerisch im Vorteil. Das wollen wir unter Beweis stellen.“

Verzichten müssen die Münchner am Samstag weiterhin auf Außenverteidiger Jonathan Meier, der mit einem Zehenbruch ausfällt. Der Einsatz von Tobias Heiland ist darüber hinaus fraglich. Der Mittelfeldspieler hat mit Knöchelproblemen zu kämpfen.

Weitere Inhalte