präsentiert von
Menü
Sonntag, 13:15 Uhr

FCB-Frauen empfangen Frankfurt zum Pokal-Hit

Vorhang auf zum zweiten Akt! Eine Woche nach dem knappen, aber nicht unverdienten 1:0 (1:0)-Erfolg der Fußballfrauen des FC Bayern beim 1. FFC Frankfurt kommt es am Sonntag zum Wiedersehen der beiden Teams. Ab 13:15 Uhr kämpfen der Deutsche Meister und die Frankfurterinnen im Grünwalder Stadion um den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals.

„Wir freuen uns auf das erneute Kräftemessen mit dem amtierenden Champions-League-Sieger und wollen mit viel Leidenschaft, Einsatz und fußballerischen Mitteln um den Einzug ins Pokal-Viertelfinale kämpfen”, sagte Bayern-Trainer Thomas Wörle vor dem zweiten Duell mit den Hessinnen innerhalb von acht Tagen.

Zum insgesamt neunten Mal treffen beide Mannschaften im DFB-Pokal aufeinander, insgesamt spricht die jüngste Bilanz für die Mannschaft von Thomas Wörle. Drei der letzten vier Pokalspiele gegen den 1. FFC wurden gewonnen, darunter das Finale von 2012, bei dem sich der FC Bayern zum bislang einzigen Mal den Titel sichern konnte.

Neuzugang Boquete wieder fit

Und vielleicht hilft den FCB-Frauen in diesem Jahr auch der Heimvorteil. Nach zuletzt neun Pokal-Auswärtsspielen hintereinander können sie gegen Frankfurt endlich mal wieder vor heimischer Kulisse antreten. Wie schon in der vorangegangenen Saison kommt es auch dieses Mal zu Doppelung dieser Paarung. Damals setzten sich die Bayern in der Liga mit 2:1 durch, verloren aber zwei Wochen später das Pokal-Viertelfinale mit 1:3.

Personell gibt es für Trainer Wörle erfreuliches zu vermelden. Neuzugang Vero Boquete, im Sommer von Frankfurt zum FCB gewechselt, steht nach längerer Verletzungspause wieder zur Verfügung. Beim Gastspiel am vergangenen Wochenende an alter Wirkungsstätte gehörte die Spanierin erstmals in dieser Saison zum Kader und könnte am Sonntag ihr Debüt im Bayern-Trikot feiern. Verzichten muss Wörle dagegen weiterhin Lena Lotzen, Katharina Baunach, Sarah Romert und Mana Iwabuchi.

Die Tore am Grünwalder Stadion (Eingang Nord) öffnen um 11:45 Uhr. Neben Mitmachaktionen wie Torwandschießen und Kicker stehen die verletzten Spielerinnen ab 12:15 Uhr am Allianz-Zelt für Autogramme und Fotos den Fans zur Verfügung. Es gibt noch ausreichend Tickets für dieses sicherlich spannende und hochklassige Spiel.

Weitere Inhalte