präsentiert von
Menü
Spiele, Tore, Siege

Zahlen & Fakten zum Spiel auf Schalke

Wie oft haben die Bayern schon gegen den FC Schalke 04 gespielt? Wie fällt die Bilanz aus? Und wer pfeift das Spiel am Samstag (18:30 Uhr) in Gelsenkirchen? fcbayern.de hat vor dem Topspiel des 13. Spieltags einige Zahlen und Fakten gesammelt.

45 aus 90

In diesem Jahrzehnt ging das Duell mit dem FC Schalke 04 meist gut aus für den FC Bayern. Seit der 0:2-Niederlage auf Schalke im Dezember 2010 ist der deutsche Rekordmeister ungeschlagen gegen die Knappen. Die Bilanz in der Bundesliga seither: Sieben Siege, zwei Remis, 25:4 Tore. Insgesamt gewann der FCB genau die Hälfte der 90 BL-Duelle mit den Westfalen. In Gelsenkirchen indes ist die Bilanz nicht ganz so deutlich: 14 Bayern-Siegen stehen 12 Niederlagen gegenüber (dazu 19 Remis).

Wiedersehen macht Freude

Drei Münchner sind mit der Arena auf Schalke besonders gut vertraut. Manuel Neuer, Rafinha und Jan Kirchhoff liefen einst für Königsblau auf und kehren nun zurück an ihre frühere Wirkungsstätte. Das gilt auch für Torwarttrainer Toni Tapalovic, der ebenfalls in Gelsenkirchen gearbeitet hat. Seine alten Kollegen begrüßen darf auf Schalker Seite derweil Pierre-Emile Hojbjerg, der im Sommer auf Leihbasis vom FC Bayern in den Ruhrpott wechselte.

Starke Bilanz der Ex-Schalker

Vor allem Neuer traf bisher besonders gern auf die Kumpel aus der alten Heimat. Seit seinem Wechsel zum FC Bayern im Sommer 2011 traf der Welttorhüter achtmal auf Schalke - und blieb immer ungeschlagen (sechs Siege, zwei Remis). Auch Rafinha hielt sich gegen seinen früheren Klub bisher schadlos (fünf Spiele, fünf Siege).

FCB-Duo will Torserie fortsetzen

Robert Lewandowski (14 Saisontore) und Thomas Müller (11) erzielten nach zwölf Spieltagen zusammen 25 Tore - und haben damit einen Bundesliga-Rekord eingestellt. Ein derart treffsicheres Torgespann hat es zuletzt vor 48 Jahren gegeben: Peter Meyer und Herbert Laumen (beide Borussia Mönchengladbach) kamen ebenfalls auf 25 Tore nach 12 Partien. Immerhin 24 Treffer in diesem Zeitraum hatten 1976/77 Gerd Müller (15) und Karl-Heinz Rummenigge (9) erzielt.

Stieler an der Pfeife

Tobias Stieler aus Hamburg wird das Spiel auf Schalke leiten. Der Jurist kam in dieser Saison bereits zweimal bei einem Bayern-Spiel zum Einsatz - zuletzt beim 5:1-Sieg über den VfL Wolfsburg im September 2015. Insgesamt pfiff Stieler in seiner noch jungen Karriere neun Partien des Rekordmeisters, alle wurden gewonnen. Seine Assistenten gegen Schalke sind Rafael Foltyn und Dr. Martin Thomsen, Vierter Offizieller ist Thorben Siewer.