präsentiert von
Menü
Champions-League-Debüt

'Alles richtig gemacht!' Viel Lob für Ulreich

Sven Ulreich hatte sich gerade hingesetzt, sich Wasser eingeschenkt und einen großen Schluck genommen - als er plötzlich seinen Namen hörte. „Lieber Sven“, sagte Karl-Heinz Rummenigge in seiner Bankettrede in Zagreb, „herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten Champions-League-Spiel.“ Ein Lächeln huschte über das Gesicht des Debütanten. „Du hast heute alles richtig gemacht“, so der Vorstandschef weiter, „erstens gewonnen und zweitens kein Tor zugelassen.“

Mehrmals konnte Ulreich am Mittwochabend zeigen, warum die Bayern ihn im vergangenen Sommer aus Stuttgart als Nummer zwei hinter Manuel Neuer verpflichtet haben. Reaktionsschnell entschärfte der 27-Jährige einige brenzlige Eins-gegen-Eins-Situationen. Nur einmal segelte er an einer Flanke vorbei - zum Glück ohne Konsequenzen. „Ich hatte das Glück, dass zwei, drei Situationen da waren, in denen ich mich auszeichnen konnte“, so Ulreich, „es ist insgesamt sehr gut gelaufen.“

'Eine große Persönlichkeit'

Der Schwabe strahlte viel Sicherheit aus. „Er hat die Kiste sauber gehalten. Ohne Fehl und Tadel, so muss es sein“, lobte Thomas Müller seinen Teamkollegen. Auch Philipp Lahm war von der Leistung des Torhüters angetan. „Er hat uns Mitte der ersten Halbzeit im Spiel gehalten. Da waren wir teilweise nicht so gut geordnet und Sven war da. Das ist wichtig“, merkte der Kapitän an, „wir müssen uns auf unsere Leute verlassen können und das kann man bei ihm definitiv.“

Genau das ist Ulreichs Anspruch. Im Training jeden Tag alles geben, um dann auf den Punkt da zu sein, wenn Manuel Neuer mal ausfällt oder, wie in Zagreb, eine kleine Pause benötigt. „Das ist nicht so einfach“, weiß Pep Guardiola, „du musst sehr stark im Kopf sein.“ Ulreich sei eine „große Persönlichkeit. Großes Kompliment! Ich bin sehr zufrieden mit ihm.“ Lob von allen Seiten - da konnte sich Ulreich nach dem Wasser dann auch noch ein Glas Rotwein gönnen.

Ein Interview mit Sven Ulreich in den FCB.tv News

Weitere Inhalte