präsentiert von
Menü
Verletzungssorgen

In Gladbach ohne Robben, Costa und Alaba

Der FC Bayern hat im Jahresendspurt mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. Wie schon am vergangenen Wochenende gegen Hertha BSC muss Pep Guardiola im Spitzenspiel bei Borussia M’gladbach auf die Leistungsträger Arjen Robben, Douglas Costa und David Alaba verzichten. Auch für Thiago und Juan Bernat (Aufbautraining) kommt die Partie des 15. Spieltags noch zu früh. Mario Götze (Adduktorenverletzung) ist der sechste verletzte Stammspieler.

Während Robben (anhaltende Wadenprobleme), Thiago und Bernat in der nächsten Woche wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren könnten, wird Alaba länger ausfallen. Die Sprunggelenksverletzung, die der Österreicher auf Schalke erlitten hatte, ist nun doch schwerwiegender als zunächst gedacht. „Bis zur Winterpause“ werde Alaba nicht mehr auflaufen können, bestätigte Guardiola. „Ich hoffe, dass er Anfang des Jahres wieder mit uns trainieren kann.“

Auch Costa steht dem FC Bayern in Gladbach und den kommenden Spielen gegen Zagreb, Darmstadt und Ingolstadt nicht zur Verfügung. Der Brasilianer leidet an einer hartnäckigen Oberschenkelzerrung. „Vielleicht“ sei ein Einsatz im letzten Ligaspiel vor Weihnachten in Hannover möglich, sagte Guardiola. Man werde aber bei sämtlichen Verletzten „kein Risiko“ eingehen. „Wichtig ist, dass alle nach der Winterpause wieder zu 100 Prozent fit sind.“

Weitere Inhalte