präsentiert von
Menü
11. Spieltag Allianz Frauen-Bundesliga

Letztes Spiel der Hinrunde: FCB-Frauen vor Rekord

Endspurt. Die FCB-Frauen treffen am Sonntag um 14 Uhr auf die TSG 1899 Hoffenheim. Das letzte Spiel der Hinrunde wird nach dem erfolgreichen Einzug ins DFB-Pokal-Halbfinale noch einmal eine schwierige Aufgabe. „Uns erwartet eine sehr anspruchsvolle Partie gegen eine formstarke Mannschaft“, sagt Trainer Thomas Wörle.

Kein Team in der Allianz Frauen-Bundesliga hat in den letzten Jahren einen so rasanten Aufschwung erlebt: In den letzten sieben Jahren hat Trainer Jürgen Ehrmann seine Mannschaft von der Oberliga in die Bundesliga geführt und dort etabliert. „Das Team hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und belegt derzeit einen starken 5. Tabellenplatz“, so Wörle.

In dieser Saison gab es für die Ehrmann-Elf lediglich Niederlagen gegen die Top-Mannschaften aus dem Vorjahr. Das jüngste Team der Liga um die erfahrene Kapitänin Martina Moser weiß spielerisch zu überzeugen und verfügt über ein sehr starkes Konterspiel. „Das hat die TSG vor ein paar Tagen erneut eindrucksvoll beim 4:0 Auswärtssieg gegen Bremen unter Beweis gestellt“, sagt Wörle.

Ein Wiedersehen wird es mit Isabella Harting geben: Die 18-jährige Abwehrspielerin ist derzeit vom FC Bayern ausgeliehen und kam in acht Partien zum Einsatz. Andersrum wird die langzeitverletzte Mana Iwabuchi nicht auf ihre ehemaligen Mitspielerinnen treffen können. Die TSG, damals mit zwei Toren von Iwabuchi, ist das letzte Team, das den Bayern vor 34 Spielen eine Niederlage zufügen konnte.

In der letzten Saison konnten die Münchnerinnen aber beide Duelle für sich entscheiden. Es läuft gut, weiß Wörle: „Wir sind noch immer ungeschlagen und konnten neun von zehn Meisterschaftsspielen für uns entscheiden, damit können wir sehr zufrieden sein“.

Siegt seine Mannschaft auch in Hoffenheim, stellen die FCB-Frauen einen neuen Punkterekord in der Hinrunde auf und überbieten gleichzeitig die Meisterleistung aus dem Vorjahr. Genug Motivation für den Endspurt.

Weiterhin fehlen: Mana Iwabuchi, Lena Lotzen, Sarah Romert und Kathrina Baunach

Weitere Teams im Einsatz

Die FCB-Frauen II, aktuell Tabellendritter in der 2. Bundesliga Süd, treffen am Sonntag um 11 Uhr auswärts auf den TSV Schott Mainz. 

Weitere Inhalte