präsentiert von
Menü
Vor dem Spiel in Gladbach

Lewandowski & Co. bereit für 'sehr harten Gegner'

Die Sonne strahlte über München. Keine einzige Wolke trübte den blauen Himmel – und so war auch die Laune bei den Bayern bestens, als sie am Donnerstag die Vorbereitung auf das Spiel bei Borussia Mönchengladbach forcierten. „Es wird das schwerste Auswärtsspiel in dieser Saison“, glaubt Robert Lewandowski, der seinen Torriecher beim Training wie gewohnt zuverlässig unter Beweis stellte.

Das galt auch für Thomas Müller, der vor dem Duell am Samstag (15:30 Uhr) am Niederrhein an die jüngsten Aufeinandertreffen mit der Borussia erinnerte. „Gladbach war in den letzten Jahren immer ein sehr harter Gegner, wir haben uns nie leicht getan“, weiß der Ur-Bayer. Die Statistik gibt ihm Recht: Von den jüngsten acht Aufeinandertreffen gewannen die Münchner drei (bei drei Niederlagen und zwei Remis), die Bilanz ist also ausgeglichen.

Müller: 'Müssen hochkonzentriert bleiben'

Nicht einfacher geworden ist die Aufgabe, seitdem André Schubert das Kommando übernommen hat. Der neue Cheftrainer der Gladbacher führte das bis nach dem 5. Spieltag noch punktlose Schlusslicht in die Ligaspitze und blieb in seinen neun Bundesliga-Spielen ungeschlagen. „Diese Serie ist eigentlich ganz gut für uns“, glaubt Müller, denn „je länger so eine Serie bisher gehalten hat, desto wahrscheinlicher ist, dass sie irgendwann wieder reißt. Wir sind guter Dinge, dass wir diese Serie durchbrechen können.“

Sollten die Münchner im Borussia-Park als Sieger vom Platz gehen, würden sie in jedem Fall an der Tabellenspitze überwintern. Auf den inoffiziellen Herbstmeistertitel indes legt Müller jedoch keinen Wert. „Das ist ja eigentlich kein Titel, sondern nur der Status Quo zur Weihnachtszeit“, weiß der Torjäger. Stattdessen mahnt Müller zur Wachsamkeit: „Wir müssen hochkonzentriert bleiben und wenn möglich alle Punkte, die da draußen rumliegen, mitnehmen.“

Weitere exklusive Stimmen vor dem Spiel in Gladbach gibt es am Nachmittag in den FCB.tv News!

Weitere Inhalte