präsentiert von
Menü
Stimmen zum Spiel

'Am Ende hat sich unsere Qualität durchgesetzt'

Es war ein schweres Stück Arbeit, das der FC Bayern in seinem letzten Bundesliga-Heimspiel 2015 bewerkstelligen musste. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit setzte sich der Rekordmeister gegen den Aufsteiger FC Ingolstadt mit 2:0 durch und sicherte sich zum fünften Mal in Folge die Herbstmeisterschaft. „Heute haben wir gegen die beste Mannschaft gespielt, auf die wir bisher getroffen sind“, erklärte Bayern-Trainer Pep Guardiola nach dem Erfolg im oberbayrischen Derby.

Die Stimmen im Überblick:

Pep Guardiola: „Großes Kompliment an meine Mannschaft, aber auch an Ralph [Hasenhüttl] und Ingolstadt für dieses mutige Spiel. Wir haben gegen die beste Mannschaft gespielt, die wir in dieser Saison getroffen haben. Wir hatten lange Zeit Probleme im Spielaufbau, das wurde dann besser, auch mit Thiago. Am Ende hat sich unsere Qualität durchgesetzt.“

Philipp Lahm: „Großes Kompliment an Ingolstadt, die sehr engagiert gespielt haben. Sie haben uns von Anfang an unter Druck gesetzt. Wir haben nicht mit Energie Fußball gespielt. Dann kann es so aussehen wie in der ersten Halbzeit. Daraus können wir lernen. Wir müssen immer mit Energie und Bereitschaft ins Spiel gehen. Dann stellen wir jeden Gegner vor Probleme. Wir haben einige Verletzte und können nicht so rotieren, wie wir wollen. Das soll aber keine Ausrede sein.“

Ralph Hasenhüttl (Trainer FC Ingolstadt): „Es war ein sehr interessantes Spiel für die Zuschauer. Bis zum Zeitpunkt des ersten Tores haben wir alles richtig gemacht und alles, was wir uns vorgenommen haben, gut umgesetzt. Wir haben super mutig agiert und immer attackiert. Wir haben es geschafft, den Gegner vor Probleme zu stellen. Es war eine tolle Leistung meiner Mannschaft. Ich glaube schon, dass wir uns heute ein bisschen Respekt erarbeitet haben.“

Weitere Inhalte