präsentiert von
Menü
Fakten zum Ingolstadt-Spiel

Premiere, Defensivduell und Wiedersehen

Nur 70 Kilometer liegen zwischen München und Ingolstadt, am Samstag kommt es aber dennoch erst zum zweiten Pflichtspiel zwischen dem FC Bayern und dem FC Ingolstadt, zum ersten Mal in der Bundesliga. fcbayern.de hat noch zahlreiche andere Zahlen und Fakten zur Partie gefunden:

Das bislang einzige Duell...
...fand im Oktober 2011 in der zweiten Runde des DFB-Pokals statt. In der Allianz Arena setzte sich der FC Bayern gegen den damaligen Zweitligisten standesgemäß mit 6:0 (1:0) durch. Thomas Müller, David Alaba, zweimal Nils Petersen (53., 70.), Marvin Matip per Eigentor (82.) und Takashi Usami erzielten die Treffer (Spielbericht).

So stark wie nie...
...präsentiert sich der FCB in der aktuellen Saison in der Allianz Arena. 8 Siege in 8 Spielen mit 30:3 Toren bedeuten einen Bundesliga-Heimrekord. Insgesamt gewann der FCB die letzten 13 Pflichtspiele vor eigenem Publikum und erzielte dabei stets mindestens 2 Tore (3,8 im Schnitt).

Die beiden besten Abwehrreihen der Liga...
...treffen am Samstag direkt aufeinander. Bayern hat nur 8, Ingolstadt 15 Gegentore kassiert.

Im Angriff...
...könnte der Unterschied zwischen Bayern und Ingolstadt dagegen größer nicht sein. Der FCB (43 Tore) stellt die beste, Ingolstadt (11) die schlechteste Offensive der Liga. Robert Lewandowski (14) und Thomas Müller (13) erzielten alleine mehr Tore als der ganze FCI.

Mit ihrer Effektivität...
...rangieren die Schanzer aktuell auf Platz vier der Auswärtstabelle. 12 Punkte holten sie schon in der Fremde (in 8 Spielen). Für diese Ausbeute benötigte der FCI nur 5 Tore. Jeder Treffer bescherte Ingolstadt somit im Schnitt 2,4 Punkte - das ist Ligabestwert.

Guardiola gegen Hasenhüttl...
...gab es auf der Trainerbank noch nie, dafür aber auf dem Rasen. Im Oktober 1993 stand Hasenhüttl in der zweiten Runde der Champions League auf dem Platz, als Austria Wien im Hinspiel beim FC Barcelona mit Pep Guardiola antrat. Die Partie endet 3:0 für Barça.

Hasenhüttl spielte für Bayern...
...und zwar bei den Amateuren. Von Sommer 2002 bis zu seinem Karriereende 2004 stürmte der Österreicher im FCB-Trikot und erzielte dabei 15 Tore. Trainer war Hermann Gerland, sein Mitspieler für eine Saison (2002/03) Philipp Lahm.

Ein Wiedersehen...
...gibt es am Samstag zudem mit Michael Henke und Thomas Linke. Ingolstadts Co-Trainer Henke war  beim FCB sieben Jahre lang (1998 bis 2004, 2007/08) Assistent von Ottmar Hitzfeld, FCI-Sportdirektor Linke absolvierte von 1998 bis 2005 166 Bundesligaspiele (2 Tore) für Bayern. Beide gewannen mit Bayern Champions League, Weltpokal, 5 Deutsche Meisterschaften und 3 Mal den DFB-Pokal. Linke, der im CL-Finale 2001 gegen Valencia (5:4 i.E.) den letzten Elfmeter für Bayern verwandelte, war zudem 2007/08 noch für die FCB-Amateure aktiv, damals unter anderem mit Thomas Müller und Holger Badstuber, und verhalf dem Team von Trainer Herrmann Gerland zum Aufstieg in die neu gegründete 3. Liga.

An der Pfeife...
...ist am Samstag Michael Weiner. Für den 46 Jahre alten Polizeioberrat aus Ottenstein ist es in dieser Saison das erste Spiel mit FCB-Beteiligung. Zuletzt leitete Weiner den 8:0-Sieg des Rekordmeisters gegen den Hamburger SV im Februar 2014. Norbert Grudzinski und Holger Henschel assistieren an den Seitenlinien, als 4. Offizieller fungiert Sven Jablonski.

Weitere Inhalte