präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

Trotz guter Leistungen - vorzeitiges Aus für U16 & U15

Die Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U19 besiegt Erlensee, U17 unterliegt Ingolstadt

Die U19-Junioren des FC Bayern feierten am Samstag einen 3:0-Testspielerfolg gegen den 1. FC Erlensee. Die U17 unterlag dem FC Ingolstadt mit 1:2.

Hier geht es zu den Spielberichten.

Nach überzeugender Vorrunde – U16 scheitert im Achtelfinale

Beim topbesetzten Freeway-Cup in Lübbecke schieden die U16-Junioren des FCB im Achtelfinale aus. Dabei zeigte das Team von Trainer Danny Schwarz besonders in der Vorrunde überzeugende Leistungen, unterlag dann jedoch knapp dem 1. FC Köln. Am Samstag präsentierten sich die Bayern stark und besiegten Hertha BSC Berlin (4:0) und die Mühlenkreisauswahl (5:1) deutlich. Auch gegen Werder Bremen feierten die Münchner einen 2:1-Erfolg und zogen somit als Gruppenerster ins Achtelfinale ein. „Es waren souveräne und ansprechende Vorstellungen in der Vorrunde, das haben die Jungs gut gemacht“, sprach Schwarz seinen Schützlingen ein Lob aus. Das Achtelfinale gegen Köln ging dann allerdings mit 2:4 verloren. „Leider mussten wir uns trotz Führung geschlagen geben, es wäre mehr drin gewesen“, so der U16-Coach weiter. 

Viertelfinal-Aus trotz starker Vorstellung für U15

Beim internationalen U15-Hallenturnier in Ilshofen musste sich die U15 des FC Bayern im Viertelfinale geschlagen geben. „Die Jungs haben es richtig gut gemacht und sowohl von der Mentalität als auch der Einstellung überzeugt. Leider haben uns zwei individuelle Fehler im Viertelfinale eine bessere Platzierung gekostet“, zog Trainer Peter Wenninger sein Fazit. In der Vorrunde gewannen die Bayern gegen den FC Basel (4:1), Bayer Leverkusen (3:0) und den 1. FC Nürnberg (4:0), gegen den Hamburger SV gab es ein 1:1-Remis. Somit ging es als Gruppenerster in die Zwischenrunde. Dort spielten die Münchner gegen Bayer Leverkusen (2:2) und Eintracht Frankfurt (4:4) jeweils Remis und qualifizierten sich für das Viertelfinale. Gegen den FSV Mainz 05 zog der FCB letzten Endes mit 1:3 den Kürzeren. Wenninger war nichtsdestotrotz zufrieden: „Wir haben uns toll präsentiert, es wäre mehr drin gewesen. Es hat allen viel Spaß gemacht, so müssen wir weitermachen.“ FCB-Spieler Jalen Hawkins Torschützenkönig des Turniers.

Finalsieg gegen 1860 München – U14 bejubelt Platz eins

Die U14-Junioren feierten am Samstag den ersten Platz bei einem Hallenturnier in Ergolding. In der Vorrunde setzte sich der Nachwuchs des Rekordmeisters gegen den FC Augsburg, den 1. FC Nürnberg, den FC Ingolstadt und SV Josko Ried durch und qualifizierte sich für das Halbfinale. Dort schaltete das Team von Trainer Harald Cerny Red Bull Salzburg aus. Im Endspiel kam es zum Derby gegen den TSV 1860 München. Der FCB setzte sich dank einer starken Leistung mit 1:0 durch und bejubelte den Turniersieg. „Die Jungs haben ein super Turnier gezeigt und verdient gewonnen“, freute sich Cerny.

U12 mit fünftem und zweitem Platz in Schledehausen

Gleich zwei Turniere standen am vergangenen Wochenende für die U12 in Schledehausen bei Osnabrück auf dem Programm. Am Samstag belegte die Mannschaft von Trainer Daniel Heidemann den fünften, einen Tag später den zweiten Platz. Nach Siegen gegen die SF Schledehausen (7:0), den 1. FC Köln (2:1) und Borussia Mönchengladbach (5:3) sowie zwei 1:1-Unentschieden gegen den Hamburger SV und Werder Bremen qualifizierte sich der FCB am Samstag als Gruppenzweiter für das Viertelfinale. Dort unterlagen die Münchner Hannover 96 nach Neunmeterschießen (1:4). Das Spiel um Platz fünf gegen den FC Schalke 04 entschieden die Bayern mit 2:1 für sich. „Wir haben gute Leistungen gezeigt und die Mannschaft hat sich weiterentwickelt. Im Viertelfinale waren wir aber nicht zwingend genug“, resümierte Heidemann.
Bei einem Blitzturnier am Sonntag gewann der FCB fünf seiner sechs Spiele. Letzten Endes wurden die Münchner punktgleich mit dem Turniersieger Stützpunkt Georgsmarienhütte Zweiter. „Aufgrund des Torverhältnisses hat es leider nicht zum ersten Platz gereicht. Wir müssen weiter an unserer Chancenverwertung arbeiten“, beschrieb Heidemann.

Turniersieg in Starnberg für U9

Einen souveränen Turniererfolg durften die U9-Junioren am Samstag bejubeln. Beim Hallenturnier in Starnberg entschied das Team von Trainer Christian Hufnagel seine fünf Partien allesamt bei einem Torverhältnis von 15:2 für sich. Im Finale besiegten die Bayern FT Gern mit 3:1. „Es war ein verdienter Turniersieg, wenngleich wir nicht immer so überzeugend gespielt haben wie wir es können“, meinte Hufagel.

Weitere Inhalte