präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

Fünf Turniersiege, U17 mit Remis im letzten Test

Die Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U17 mit Testremis gegen Fürth

Im letzten Testspiel vor dem Start der zweiten Saisonhälfte in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest musste sich die U17 des FC Bayern mit einem Remis zufrieden geben. An der Säbener Straße spielte das Team von Trainer Tim Walter gegen den Ligakonkurrenten SpVgg Greuther Fürth unentschieden 2:2. Dabei mussten die Münchner auf die Nationalspieler Christian Früchtl, Lukas Mai, Manuel Wintzheimer und Timothy Tillman verzichten. Maximilian Franzke brachte den FCB in der achten Minute in Front. Kurz vor der Pause gelang den Gästen aus Fürth allerdings der Ausgleich zum 1:1 (32.). Benjamin Hadzic besorgte zwölf Minuten vor Schluss die erneute Führung für die Bayern. Das 2:1 hielt jedoch nur zwei Minuten, ehe Fürth erneut egalisieren konnte. „Dafür, dass wir so zum ersten Mal zusammengespielt haben und ohne viele Stammkräfte auskommen mussten, haben die Jungs es ordentlich gemacht“, meinte FCB-Coach Walter. Am kommenden Sonntag startet seine Mannschaft mit dem Heimspiel gegen den FC Augsburg in die Rückrunde.

0:2-Niederlage gegen Aalen für U16

Die U16-Junioren mussten im Testspiel am Sonntag gegen den VfR Aalen eine Niederlage hinnehmen. An der heimischen Säbener Straße unterlag das Team von Trainer Danny Schwarz den Aalenern mit 0:2. Nach einem torlosen ersten Spielabschnitt kassierte der FCB in der zweiten Hälfte zwei Gegentreffer. „Es war ein guter Test. Leider konnten wir unsere Tormöglichkeiten nicht nutzen und haben durch zwei Unachtsamkeiten unglücklich verloren“, beschrieb Schwarz.

U15 siegt im Test gegen Ulm

In einem Testspiel fuhr die U15 am Sonntag einen 2:0-Erfolg gegen den SSV Ulm ein. In der 22. Minute brachte Jalen Hawkins die Bayern mit 1:0 in Front, nur zwei Minuten später erhöhte Jahn Herrmann auf 2:0. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff. Trainer Peter Wenninger sah nichtsdestotrotz noch viel Verbesserungspotential: „Wir haben zu viele einfache technische Fehler gemacht. Es liegt noch einiges an Arbeit vor uns.“

Platz fünf und sieben für U13

Gleich zwei Turniere absolvierten die U13-Junioren des FC Bayern am vergangenen Wochenende. Am Samstag belegten die Bayern bei einem Hallenturnier in Germering den siebten Platz. Durch zwei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen qualifizierte sich der FCB für das Viertelfinale. Dort lagen die Münchner gegen den späteren Turniersieger FC Augsburg bis 50 Sekunden vor Schluss in Front, mussten dann aber noch den Ausgleich hinnehmen und unterlagen im Neunmeterschießen. In den Platzierungsspielen verlor der Nachwuchs des Rekordmeisters zunächst gegen RB Salzburg und siegte abschließend gegen RB Leipzig. Einen Tag später wurde die U13 Fünfter in Milbertshofen. Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen belegte das Team von Trainer Stefan Hartl den dritten Platz in der Vorrundengruppe. Das Platzierungsspiel gegen Milbertshofen gewann der FCB mit 2:1. „Die Jungs haben es teilweise gut gemacht und verbessern sich gerade in der Defensive deutlich. Wir sehen kontinuierliche Fortschritte“, meinte Bayern-Coach Hartl. 

U12 mit Platz drei und 3:4-Niederlage gegen Hoffenheim

Ein Hallenturnier und ein Testspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim standen am Wochenende für die U12 auf dem Programm. Am Samstag gab es zunächst den dritten Platz beim Turnier in Milbertshofen. Nach vier Siegen in der Vorrunde trafen die Bayern im Halbfinale auf den Lokalrivalen vom TSV 1860 München. Die Verlängerung musste die Entscheidung bringen, letzten Endes unterlag der FCB durch ein Golden Goal mit 1:2. Das Spiel um Platz drei gegen den FC Augsburg entschied das Team von Trainer Daniel Heidemann mit 6:0 für sich. „Es war ein gutes Turnier von uns. Leider haben wir im Halbfinale durch zwei Treffer nach einem Freistoß verloren. Spielerisch haben die Jungs überzeugt und hätten das Finale verdient gehabt“, beschrieb Heidemann. Einen Tag später musste sich sein Team der TSG 1899 Hoffenheim in einem Testspiel knapp geschlagen geben. Letzten Endes unterlagen die Bayern an der Säbener Straße mit 3:4. Yusuf Kabadayi (2) und Marius Wörl erzielten dabei die Tore für den FCB. „Es war ein ausgeglichenes Spiel. Wir hatten noch zu viele Ballverluste“, meinte Heidemann.

Zweifacher Turniersieg für U11

Zweimal Grund zum Jubeln hatten die U11-Junioren am Wochenende. Am Samstag feierte das Team vom Trainerduo Dominik Putzke / Önder Nazligül einen Turniersieg in Blaustein. Souverän setzten sich die Bayern in der Vorrunde durch und entschieden alle fünf Partien für sich. Im Viertelfinale besiegte der Nachwuchs des Rekordmeisters den SSV Ulm mit 2:1, das gleiche Ergebnis gab es in der Vorschlussrunde gegen den VfB Stuttgart. Das Endspiel gegen den FSV Mainz 05 entschieden die Münchner mit 3:2 für sich und durften den ersten Platz bejubeln. „Es war ein verdienter Turniersieg, die Jungs haben gegen jeden Gegner taktisch und spielerisch dominiert“, freute sich Putzke. Auch am Sonntag feierte der FCB einen Turniersieg. Durch drei Siege, ein Remis und eine Niederlage in der Vorrunde qualifizierten sich die Münchner für das Viertelfinale in Germering. Auf ein 2:1 gegen die Stuttgarter Kickers folgte im Halbfinale ein deutlicher 6:1-Erfolg gegen RB Salzburg. Das Finale gewannen die Bayern gegen Sturm Graz mit 1:0. „Zu Beginn hatten wir nach taktischen Umstellungen noch ein paar Probleme, zum Ende haben die Jungs es aber super umgesetzt“, lobte Putzke sein Team. Kenan Yildiz wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt und zeichnete sich darüber hinaus als bester Torschütze aus.

U10 bejubelt 7:2-Erfolg gegen Hoffenheim und Turniersieg

Einen deutlichen Erfolg gegen die TSG 1899 Hoffenheim und einen Turniersieg in Milbertshofen konnte die U10 einfahren. An der heimischen Säbener Straße besiegte das Team von Trainer Kay Altenkirch am Samstag die Hoffenheimer mit 7:2. „Wir haben gegen den tiefstehenden Gegner sehr gute Lösungen gefunden. Die Jungs haben sich toll präsentiert“, lobte Altenkirch seine Schützlinge. Auch am Sonntag zeigte seine Mannschaft eine starke Leistung. In Milbertshofen gelang der U10 der Turniersieg. „Kompliment an das Team. Sie haben es heute wieder sehr gut gemacht“, so Altenkirch.

Zwei Turniersiege für U9

Gleich zwei Turniersiege durften die U9-Junioren des FC Bayern am Wochenende bejubeln. Bei einem sehr gut besetzten Hallenturnier in Milbertshofen fuhren die Münchner am Samstag den ersten Platz ein. Die Mannschaft von Trainer Chrisitan Hufnagel entschied dabei ihre sieben Partien bei einem Torverhältnis von 23:3 allesamt für sich. Im letzten und entscheidenden Spiel gegen die Stuttgarter Kickers gewann der FCB mit 3:0. „Unter dem Strich war es ein verdienter Turniersieg“, meinte Hufnagel. Einen Tag später setzte sich die U9 bei einem Turnier in Blaustein durch. Im Halbfinale siegten die Bayern gegen den FSV Mainz 05 mit 3:0. Das Endspiel gewann das Hufnagel-Team dann mit 3:2 gegen RB Leipzig. „Wir sind ohne Niederlage geblieben, die Jungs haben sich sowohl kämpferisch als auch spielerisch im Turnierverlauf wahnsinnig gesteigert“, freute sich Hufnagel.

Weitere Inhalte